Excite

Mickey Mouse und Daisy in Shanghai

Städtereisen nach Shanghai sind sehr interessant, denn die Metropole ist die älteste Hafenstadt Chinas, doch jetzt gibt es noch einen Grund mehr dahin zu reisen, denn in fünf Jahren soll das Disneyland Shanghai eröffnet werden. Das wäre dann der zweite Vergnügungspark in dem asiatischen Land.

Schon in der ehemaligen britischen Kolonie Hong Kong hat der amerikanische Konzern Walt Disney einen Park hingestellt. Weltweit gibt es noch vier weitere Unterhaltungsflächen: Florida, Kalifornien, Paris und Tokyo. In Shanghai wird der Park in der Nähe des Flughafens Pudong aufgestellt.

Sieben Quadratkilometer groß ist die Fläche, die somit genügend Platz für Hotels, Gastronomie und natürlich jede Menge Achterbahnen hat. Allerdings war diese riesige Fläche nicht unbebaut. Da Shanghai die Industriemetropole Chinas ist, gibt es in dieser Stadt auch wenig Platz. Doch das störte Walt Disney wenig. Insgesamt 2000 Wohnungen und etwa 300 Geschäfte mussten für Mickey Mouse und Co. Platz machen. Bezüglich der Kosten, die der Bau des Vergnügungsparks mit sich bringt, gehen Schätzungen von etwa 2,6 Milliarden Euro aus.

Dazu kommen um die 480 Millionen Euro für die Errichtung von Einkaufzentren, Hotels und Restaurants. Ziel von Walt Disney ist es, dass der Disney Park in Shanghai jährlich um die 73 Millionen Besucher anlockt. Der erste Wald Disney Park in Florida wird jährlich von etwa 50 Millionen Besuchern besucht. Die Anlage in Hong Kong wird nur von circa 2,2 Millionen Besuchern im Jahr besucht. Der Grund für diese niedrige Zahl ist ein besonderes Einreisevisum für die Sonderverwaltungszone Chinas.

Quellen: welt.de, spiegel.de
Bild: Denise Cross (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020