Excite

Zweigeteilte Metropole mit verzauberndem Charme: Budapest

Die ungarische Hauptstadt Budapest verzaubert jeden Städtereisenden im Handumdrehen durch ihre einzigartige Lage, die großartige Architektur und eine Top-Lifestyle-Szene.

Die durch die Donau zweigeteilte Stadt strömt einen ganz besonderen Charme auf ihre Besucher aus. Der mächtige Fluss wird durch die innenstadtnahe Margareteninsel, die Óbuda- und die Csepel-Insel geteilt. Insgesamt werden die beiden Stadtteile Buda und Pest durch eine stattliche Zahl von neun Brücken miteinander verbunden.

Buda liegt auf den Höhen der Budaer Berge, jenseits der Donau liegt das flache Pest. An beiden Ufern reihen sich römische, klassizistische, rumänische, gotische und sogar im Jugendstil erbaute Baudenkmäler an moderne architektonische Schmuckstücke:

Am Pester Ufer sticht das imposante Parlament direkt ins Auge, und auch die Akademie und viele prächtige Bürgerhäuser geben dem Kunst- und Kulturliebhaber Anlass zum Staunen. Am Budaer Ufer konkurrieren im Gegenzug der gewaltige Burgpalast und der Gellértberg mit seiner Zitadelle. Hier sollte man auch eines der bekanntesten Heilbäder der Stadt aufsuchen: In Gellért befindet sich eine im späten Jugendstil erbaute, durch Heilquellen gespeiste Badeanlage.

Von den Terrassen der neo-romanischen Fischerbastei kann man den Blick über die Donau und ihre Brücken über die ganze Stadt schweifen lassen. Die reizvollen Gassen des gesamten Burgviertels, die barocken Palais, die stimmungsvollen Weinkeller und die eleganten Restaurants lassen den Besucher eine Zeitreise zurück ins Mittelalter angehen, aus der er nur ungern wieder zurück in die Gegenwart geholt wird.

Bei einem Bummel durch die Innenstadt kann man in der berühmt- berüchtigten Konditorei "Gerbeaud" als Verschnaufpause einen exquisiten Happen der ungarischen Konditoreikunst zu sich nehmen. Der im Jugendstil eingerichtete Salon ist eines der Lieblingstreffpunkte der Budapester! Weiter geht's über die Váci utca und ihre Seitenstraßen, die als ein Hauptanziehungspunkt Budapests für Besucher aus allen Nationen gelten. Bummeln, Shoppen und Flanieren sind hier an der Tagesordnung!

Auch das Nachtleben in Budapest kann sich sehen lassen: Nachdem man sich im berühmten und nicht ganz billigen Restaurant "Gundel" wie die Könige den Bauch mit ungarischen Spezialitäten vollgeschlagen hat, kann man sich auf den Tanzflächen des "Westbahnhofs" die Pfunde schnell wieder abtrainieren.

Wer es ein wenig rustikaler mag, der ist im "for sale" vor einem guten Glas Bier und bei deftiger Küche bestens aufgehoben…Budapest ist außerdem berühmt für seine vielen kerts- Biergärten, in denen man bis zu später Stunde und bei netter Gesellschaft den ungarischen Klängen der Live-Band hingebungsvoll lauschen kann.

Quelle: faz.net, sueddeutsche.de
Bild: **Maurice** (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017