Excite

Wunderschönes Honduras: Ein Mekka der Lebensfreude

Die Gastfreundschaft ist hier das höchste Gut: In Honduras kann man lateinamerikanische Lebensfreude erleben und bei den Ureinwohnern tolle Erfahrungen machen. In Belen, einem Dorf in Honduras flitzen die Kinder über die Graspiste, die gleichermaßen Fußballplatz, Weide und Landebahn ist. Hier landen die Gäste nach einem Abflug aus La Ceiba und überfliegen die wunderschönste Natur bei einem Urlaub an der Sonne.

Neben dem Urwald zeigen sich auch die Inseln sowie die Lagunen und Berge von ihrer besten Seite, dann landet man in Belen und ist noch einmal in einer anderen Welt. Für die Bewohner sind die Touristen noch immer die Hauptattraktion in ihrer Gegend, die keine Gewalt oder Polizei kennt. Nach Las Marias braucht das Boot auf dem Fluss mit dem schönen Namen Rio Plátano rund fünf Stunden. Als Weltnaturerbe der Unesco ist dieses Reservat geschützt und zu den Wichtigsten der Erde erklärt worden. Die Ureinwohner Honduras` sind unglaublich gastfreundlich, man vertraut sich hier in der einzigartigen Natur. Als Speisekammer dienen den Menschen die Flüsse, Gärten und der Wald.

Zäune für die Tiere hat man hier keine, die Schweine, Ziegen und Kühe fressen zwischen den Papayabäumen und Palmen so wie sie gerade mögen. Die Friedlichkeit, mit denen man hier konfrontiert wird, überrascht und fasziniert einen. Unter Lateinamerika.org können sich Interessenten über Honduras weiter informieren, die Reise ins Herz des Landes sei Jedem wärmstens empfohlen.

Quelle: sueddeutsche.de
Bild: Hector Abouid (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020