Excite

Wrack der "Santa Maria", dem Schiff von Christoph Kolumbus entdeckt?

Das Schiff von Christoph Kolumbus, die "Santa Maria", soll vor der Küste Haitis entdeckt worden sein. Forscher sind sich aber uneins, ob es wirklich das Schiff von Kolumbus ist.

Angeblich haben Forscher das Wrack der weltberühmten "Santa Maria", dem Schiff, mit dem Christoph Kolumbus den amerikanischen Kontinent entdeckt hat, in den Tiefen des Ozeans gefunden. Doch nicht alle Wissenschaftler sind sich sicher, ob es sich tatsächlich um das Schiff des Entdeckers handelt. Nun sollen noch weitere Untersuchungen stattfinden.

Eigentlich ist es schon elf Jahre her, als Taucher auf dem Grund des Ozeans vor Haiti die Überreste eines Seglers entdeckt haben. Kanonen lagen von Moos bedeckt auf dem Grund und auch Holzplanken waren noch zu sehen. Doch erst seit zwei Jahren ist sich der amerikanische Forscher Barry Clifford sicher, dass es sich dabei um die "Santa Maria", also um das Schiff von Christoph Kolumbus handelt. Es sei ihm damals plötzlich "wie Schuppen von den Augen gefallen", sagte er dem Sender CNN.

Bei der Entdeckung im Jahr 2003 wurden die Fundstücke zwar untersucht, aber dabei kamen falsche Ergebnisse heraus, meinte Clifford. Mit einem eigenen Team machte er sich dann selbst an die Arbeit. Und meint nun das Ergebnis zu haben: "Dies ist das Schiff, das den Gang der Menschheitsgeschichte veränderte. Für mich ist es der Mount Everest unter den Schiffswracks."

Doch nicht alle stimmen dem Amerikaner zu und zweifeln daran, dass es sich wirklich um das Schiff von Christoph Kolumbus handelt. Forscher aus Spanien sagen etwa, dass das 1492 gesunkene Holzschiff gar nicht so lange unter Wasser hätte überdauern können. Außerdem wären an der Fundstelle vor Haiti hunderte Schiffe gesunken. Deswegen sei es wahrscheinlich, dass es sich um ein ganz anderes Wrack handeln könnte.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017