Excite

Wo sich jetzt gut Skifahren lässt

Nach dem deftigen Wintereinbruch der letzten Tage liegt fast ganz Deutschland unter einem weißen Tuch und Skifahren ist vielerorts möglich. Staus auf den Autobahnen, stillgelegte Flughäfen: Was für viele Reisende ein wahrer Alptraum ist, entpuppt sich für Ski- und Snowboardfahrer als Glücksfall. Schnee im Überfluss, und zwar fast überall. Bleibt nur zu hoffen, dass sich jetzt kein Tauwetter ins Land schleicht.

Die deutschen Mittelgebirge sehen aus wie die gletscherüberzogenen Gipfel im Hochgebirge. Schnee wohin das Auge schaut. Im sächsischen Oberstdorf sind mittlerweile mehr als 22 Kilometer Pisten eröffnet worden, auf dem Feldberg in Baden-Württemberg wedeln auch schon viele Skifreunde, über 30 Kilometer offene Pisten stehen dort zur Verfügung. Auch in Nordrhein-Westfalen kommt der Skifreund nicht zu kurz, denn im Skigebiet Olpe-Fahlenscheid schweigen mittlerweile die Kunstschnee-Kanonen, weil der Himmel genügend Rohstoff für die wilde Hatz ins Tal geliefert hat.

In Bayern geht derweil schon so richtig die Post ab, zum Beispiel auf dem Zugspitzblatt, wo über 22 Kilometer offene Pisten auf Wintersportler warten. Auch in Balderschwang mit mehr als 30 Kilometern bleiben keine Ski-Wünsche offen und die Betreiber der Liftanlagen reiben sich voller Vorfreude auf gute Geschäfte die Hände. Wer ins Ausland möchte, findet am Kaunertaler Gletscher in Tirol perfekte Bedingungen und über 36 Kilometer Ski-Piste. Auch der Hintertuxer Gletscher in Tirol ist ein wahres Paradies für alle, die gern auf Brettern dahinsausen. In Kaprun im Salzburger Land ist es indes das Kitzsteinhorn, dass mit über 41 Kilometern offenen Pisten beste Bedingungen und tollen Schnee bietet. Man sieht: Viele tolle Möglichkeiten für alle Wintersport-Freunde, und die Saison hat gerade erst begonnen.

Quelle: bild.de
Bild: Alpha (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017