Excite

Weltberühmte New Yorker U-Bahnstation City Hall jetzt zu besichtigen

Nun wird die City Hall U-Bahnstation New York wieder neu entdeckt und die Schönheit des 1945 stillgelegten Bahnhofs wieder zelebriert. Er ist einer der schönsten Bahnhöfe der gesamten Stadt und wird erst jetzt wieder mit neuen Augen gesehen. An der Station `Brooklyn Bridge/ City Hall` mussten bisher alle Mitreisenden der Linie 6 aus dem Zug aussteigen, die Fahrt in Richtung Lexington Local war an dieser Stelle beendet.

Neu ist nun, dass man als Fahrgast sitzen bleiben darf, wenn die Bahn eine Schleife macht und den Rückweg antritt. Laut Reisenews gab es diese Informationen erst kürzlich in der New York Times zu lesen. Damit ist ein neuer Geheimtipp bei einer Städtereise in die Metropole geboren, denn nun können die Passagiere ganz kostenlos am Ende des Schachts die City Hall Station sehen.

Zu sehen ist aus der Bahn ein schwarzer Tunnel, aus dem urplötzlich riesige Säulen emporsteigen. Dann wird ein Treppenaufgang ersichtlich, an dessen Seite der Schriftzug `City Hall` erkennbar wird. Ein wunderschönes Mosaik zeigt sich an der gesamten Wand, dieses Kuppelgewölbe wurde von Rafael Guastavino, dem berühmten spanischen Architekten entworfen und übt noch heute eine große Faszination auf die Besucher aus. Der volle Name ist `Beaux Arts City Hall Station`, hier finden sich all jene ein, die einen besonderen Blick auf die riesige Stadt New York erhaschen möchten.

Quelle: zeit.de
Bild: Paul Lowry (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020