Excite

Wandern als Urlaub - Vom Yellowstone Park, Machu Picchu und Mont Blanc

Im Urlaub in der Natur zu wandern ist irgendwie niemals so richtig aus der Mode gekommen. An vielen Orten der Welt, eigentlich auf allen Kontintenten gibt es Fleckchen, die fast nur zum Wandern geeignet sind. Viele Urlauber fahren um die halbe Welt, nur um bestimmte Wanderstrecken zu erkunden. Da heißt es dann Proviant, festes Schuhwerk und Wanderstöcke statt Hotelpool, Spa und All Inclusive. Hier die beliebtesten und schönsten Wanderstreckenim Überblick.

Den Anfang macht der bekannte Yellowstone Park in Wyoming im Westen der USA. Hier klaute einst nicht nur der Yogi Bär den Gästen die Picknick-Körbe, die Mischung aus Canyons, Wasserfällen, Flüssen und Vulkanumgebung ist auch ein Mekka für Wanderer. Highlight in dem 9000 Quadratkilometer großen Yellowstone Park ist für viele die Halbtagsstrecke South Rim Tail, die den Wanderer nicht nur mit fantastischer und farbenfroher Natur, sondern auch einem Blick in den 366 Meter tiefen Canyon belohnt. Mindestens genauso unglaublich sehen die Canyons in der westafrikanischen Wüstenlandschaft zwischen Sangha und Bandiagara aus. Die drei Tage andauernde Wanderung ist nichts für absolute Anfänger. Durch trockene Landschaften kommt man von Dorf zu Dorf und nimmt vielleicht sogar eines der Feste des freundlichen Dogon-Volkes mit. Das dürfte sicher zu den aufregendesten Einträgen im Reise-Tagebuch gehören.

Weit entfernt von den USA und Westafrika gibt es auch noch die Tigersprungschlucht in China. Ganz tief im Südwesten des Landes zieht sich ein 25 Meter breiter Kamm durch die Gebirgskette, der in einer 2 bis 3 Tage andauernden Wanderung an der tiefsten Schlucht der Welt vorbeiführt. Die Ausblicke auf den gewaltigen Yangtse oder die Gipfel des Jadedrachenschneebergs bilden die beeindruckenden Panoramen auf dem Weg von Qiaotou zum Walnussgarten.

Die Ruinen-Stadt Machu Picchu in Peru ist die Belohnung für alle, die sich auf den viertägigen Wander-Trip über den Inka-Trail gemacht haben. Das Land in über 4000 Metern Höhe kann nur in der Trockenzeit von Mai bis Oktober und nur noch mit Bergführern bewandert werden. Aber wen es nicht gleich in die Stadt Machu Picchu zieht, kann auch in Europa bleiben. Auch Europa bietet Wandererlebnisse der besonderen Art. Eines ist z.B. der 2 Wochen andauernde Trip auf den Mont Blanc. Da wandert man sich durch verschiedenen Höhen in Italien, Frankreich und der Schweiz.

Es gibt noch zahlreiche Wander-Tipps für Abenteuerlustige, ob die Darjeeling-Tee-Route in Indien oder der Great Ocean Walk in Australien. Wer die Natur mag und gerne mal die Wanderstiefel im Urlaub schnürt, für den sind diese Strecken genau das Richtige.

Quelle: FOCUS Online
Bild: Wandern.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017