Excite

Wahnsinns-Strände und Trekkingrouten auf den Kanaren

Ein Urlaub auf den Kanaren bietet eine einzigartige Natur, die sich wunderbar zum Sport machen eignet. Ob Trekking oder Surfen: Hier kommen Fans von Aktivurlaub auf ihre Kosten und können sich auf den schönen Inseln in einzigartiger Atmosphäre den neuen Eindrücken aussetzen.

Viele Surfer verschlägt es an die wellenreichen Strände der Inseln, schon am Flughafen fallen einem die vielen sportbegeisterten mit ihren Shorts und Boards auf. Dann geht es für viele mit dem Mietwagen weiter gen Strand. Gerade in der Hauptsaison zeigen sich die Jeeps auf Fuerteventura & Co mit offener Heckklappe, da sie das Equipment transportieren. Dabei gibt es unter den Fans der hohen Wellen genaue Kenntnisse darüber, an welchen Stränden die besten Ritte zu bekommen sind. Freunde der Geschwindigkeit zieht es häufig an die Westküste, hier treffen sich die Könner unter den Surfern. Gerade in der Gegend um Fuerteventura sind viele Windsurfer unterwegs, auch Kitesurfer trifft man hier häufig.

Auf Lanzarote dagegen geht es etwas ruhiger zu. Hier gibt es den wunderbaren Timanfaya Nationalpark, bei dem die Speisen direkt vom Vulkangrill aus serviert werden. Es brodelt tatsächlich noch unter der Oberfläche und die Menschen hier wissen die Kraft der Erde für sich zu nutzen. An manchen Schauplätzen kann man beim Urlaub auf Lanzarote eine echte Endzeit-Landschaft entdecken. Hier finden sich Krater neben Schlacke im Nationalpark Timanfaya wieder.

Auch La Palma hat einiges zu bieten und lädt seine Besucher zu Trekkingtouren auf den Kanaren ein. Anstatt das Partyleben mitzumachen, können hier Reisende die tollsten Wege beschreiten. Auf den Wanderwegen kann zum Beispiel der größte Krater eines Vulkans der Erde betrachtet werden. Ein Urlaub auf den Kanaren: Vielseitiger als gedacht.

Quelle: fem.com
Bild: niall62 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017