Excite

Vulkanasche stoppt Irlands Flugverkehr

Eyjafjallajökull hat wieder zugeschlagen, denn der Vulkan hat wieder soviel Asche in die Luft gestoßen, dass der Flugraum über Irland gesperrt werden musste. Seit 8 Uhr Morgens dürfen keine Flugzeuge starten oder landen. Die selbe Regelung gilt auch für den Luftverkehr in Schottland, der ebenfalls betroffen ist.

Der Vulkan in Island hatte im April den Flugverkehr in fast ganz Europa über Tage hinweg lahm gelegt und Millionenschäden für die Fluggesellschaften nach sich gezogen. Aufgrund des Flugchaos saßen Reisende mit Ziel Europa oder Abreisende von europäischen Flughäfen fest. Wer konnte, wich auf Züge und Reisebusse um.

Momentan scheint über Teilen der britischen Insel und Irland wieder mehr Asche in der Luft zu sein, als es die Richtwerte der Triebwerkhersteller zulassen. Ein Chaos wie vor paar Wochen dürfte allerdings nicht zu erwarten sein. Die betroffenen Flughäfen wurden für den Flugverkehr ab 14 Uhr freigegeben.

Völlig unbetroffen waren die Flughäfen in London, von wo aus alle internationalen Verbindungen deswegen auch starten und landen konnten. Man kann nur hoffen, dass eine Aschewolke, wie sie noch vor wenigen Wochen über dem europäischen Luftraum hing, nicht noch einmal den Flugverkehr behindert.

Bild: YouTube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017