Excite

Vorsicht: Vor Fernreisen impfen lassen

Gerade wenn es in die weite Ferne geht, warnen Tropenmediziner vor möglichen Krankheiten durch Insekten oder ähnlichen Übertragungen. Dabei kommt es immer darauf an, in welches Land es geht. Wer etwa nach Südafrika reist, sollte immun gegen Masern sein, in Osteuropa ist FSME gefährlich. Dabei ist es unerlässlich sich vor einer Fernreise zu informieren, denn bereits in Österreich sind manche Erreger vorhanden.

Hierzu gibt es Reisetipps von Reisemedizinern, die zur regelmäßigen Kontrolle und der Auffrischung alter Impfungen raten. Leider ist es kein Schutz, sich nur in der Großstadt aufzuhalten, denn auch hier können Krankheiten zuschlagen. Dabei sind es sowohl Keuchhusten, Kinderlähmung als auch Diphterie und Wundstarrkrampf, die als mögliche Krankheiten auftreten können. Wer keinen Schutz hat, sollte sich in jedem Fall um eine neue Impfung kümmern, da sonst nach dem Urlaub die böse Überraschung folgt. Wichtig ist vor allem der Schutz gegen Hepatitis B und Typhus.

Wer Malariaprophylaxe nehmen muss, sollte sich hier auch im Voraus gut informieren. Für einzelne Regionen in Indien und im tropischen Afrika empfehlen Experten mitunter auch ein Antimalariamittel, welches als zusätzliche Prophylaxe eingenommen werden soll. Wissenswert ist auch, dass Mücken gerne auf dunkler Kleidung landen, auch eng anliegende Stoffe sind begehrte Ziele. In jedem Fall aber gilt: Vor der Reise an Impfung denken.

Quelle: welt.de
Bild: naturegirl 78 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017