Excite

Von Olympiastadt zu Olympiastadt: Im Flug von München nach Vancouver

Vancouver war 2010 Austragungsort der Olympischen Winterspiele, München würde sie gerne 2018 austragen. Wer allerdings plant von der deutschen Olympiastadt München einen Flug ins kanadische Vancouver zu buchen, kommt an einem nicht vorbei: Dem Umsteigen.

Lediglich drei europäische Städte bieten einen Direktflug nach Vancouver an: Neben London und Amsterdam kann man auch von Frankfurt aus im Direktflug an die Westküste Kanadas gelangen. Wer nach einem Flug 'München-Vancouver' sucht, muss entweder in Frankfurt oder London umsteigen, oder man wechselt den Flieger erst in Chicago oder Toronto.

Die reine Flugzeit zwischen München und Vancouver beträgt etwa zwölf Stunden, dabei durchfliegt man etliche Zeitzonen, ein ordentlicher Jetlag ist also vorprogrammiert. Dafür liegt der Flughafen von Vancouver im Gegensatz zum neuen Franz-Josef-Strauß-Flughafen im Erdinger Moos nur etwas mehr als 15 Kilometer von der Innenstadt entfernt auf der Insel Sea Island.

Neben der deutschen Lufthansa bietet auch Air Canada Verbindungen zwischen München (Flughafenkürzel MUC) und Vancouver (Flughafenkürzel YVR) an. Die Preise für einen Flug zwischen München und Vancouver bewegen sich, natürlich auch abhängig davon, wie weit im Voraus man buchen kann, um die 1000 Euro. Sollten die Olympischen Spiele 2018 tatsächlich nach München gehen, könnte auch ein direkter Flug zwischen beiden Städten in den Flugplan Münchens aufgenommen werden. Das wäre nicht nur eine enorme Zeitersparnis, es würde auch dafür sorgen, dass die Chance, in Vancouver nach dem Flug ohne sein Gepäck aus München da zu stehen, wesentlich geringer wäre.

Bild: jmv (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017