Excite

Peking: Die Verbotene Stadt wird renoviert

Die Verbotene Stadt in Peking soll renoviert werden und somit bald in einem ganz neuen Glanz erstrahlen. Jahrelang hat man diese Gebäude vernachlässigt, in denen sich noch heute die Kaiserzeit in China nachempfinden hat lassen. Jetzt aber soll es wieder einen neuen Anstrich geben und mit ihm ein Glanzstück inmitten von Peking. Es ist eine riesige Anlage, die hier im Herzen der Stadt zu finden ist, ganze acht Jahre lang aber hat sich hier kein Mensch an die Renovierung der renovierungsbedürftigen Bauwerke gemacht.

Mao Zedong rief hier im Jahre 1949 aus, es gäbe eine Volksrepublik China, seither kommen unzählige Touristen hierher. Noch immer stehen Wachsoldaten hier, die Besucher jedoch machen fröhliche, ausgelassene Erinnerungsfotos an diesem geschichtsträchtigen Ort. 600 Jahre alt ist die Verbotene Stadt, sie ist in mehreren Belangen als Wunder bekannt.

Unglaublich ist zum Einen die Architektur der hiesigen Bauwerke in gelbrot. Überall befinden sich Hallen, Höfe und Terrassen von einer derartig perfekten Schönheit, dass es einem den Atem rauben kann. Die gesamte Anlage befindet sich auf einer Größe von 72 Hektar, fast einen Kilometer benötigt man von Süden bis Norden. 9999 Zimmer soll der Palast haben, der auch die Kulturrevolution überlebte.

Wenn im Jahre 2020 das 600-jährige Bestehen gefeiert werden soll, will man jedoch alle Mängel beseitigt haben und so wird die Verbotene Stadt nach langer Pause wieder modernisiert und somit die Geschichte wieder länger haltbar gemacht.

Quelle: spiegel.de
Bild: Martin Wehrle (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020