Excite

Urlaub typisch deutsch: Das Klischee reist mit

Wenn Deutsche Urlaub machen ist zuweilen von einem starken Klischee die Rede, überall auf der Welt erkennt man deutsche Gäste sofort. In einem Bild des Grauens gehen so manche Touristen aus der Bundesrepublik auf die Straße und zeigen sich in Shorts mit Socken in den Sandalen. Gar keine Frage, dass hier sofort erkannt wird, wer aus welcher Ecke der Welt kommt. Und es liegt nahe, dass der - wie er selber findet - gut ausgerüstete Deutsche unter den Reisenden ist, wenn ein solches Outfit in die Augen sticht.

Dabei interessiert sich der deutsche Otto Normalurlauber besonders für Badeurlaube im Süden Europas wie der Türkei oder Spanien. Im Ausland wird das Auftreten der gewissenhaften Deutschen oft belächelt, doch das Image hat sich festgebrannt und ist schwerlich wieder loszuwerden. Vor allem als geizig werden die Deutschen betitelt, doch das gilt nicht im Urlaub: Der Deutsche Reiseverband sprach anhand der Zahlen von 2008 von rund 61 Milliarden Euro, die im Ausland jedes Jahr ausgegeben werden.

Die USA belegen in dieser Kategorie hinter den Deutschen nur Platz 2. Besonders beliebt sind die so genannten All-inclusive-Urlaube wie sie beispielsweise in den Robinson-Clubs gebucht werden können. Auf Fuerteventura wurde hier der erste Club seiner Art gegründet und zieht seit jeher in jedem Jahr Urlauber aus Deutschland magisch an.

Seit den 1960er Jahren lieben die Einwohner der Bundesrepublik das Reisen, mit dem Fall der Mauer kam die Reisefreiheit auch für die ostdeutschen Bundesländer. Heute kennt man die Reisetrends: Wenn Deutsche Urlaub machen, dann mit ihrem ganz eigenen Stil.

Quelle: news.de
Bild: Let Ideas Compete (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017