Excite

Urlaub mit Bauchgefühl: "Babymoon"- Ferien

Den "Honeymoon" kennen alle - so heißen bekanntlich die Flitterwochen nach der Hochzeit. Aber was hat es mit einem "Babymoon" auf sich? Ein neuer Reisetrend steckt hinter diesem Urlaubskonzept aus den USA. Er spricht als Zielgruppe werdende Eltern an, die den letzten gemeinsamen Urlaub vor der Geburt noch einmal so richtig romantisch und zu Zweit genießen wollen.

Ob als Strandurlaub am Meer auf Inseln wie Kreta oder Malta, als Entspannungsurlaub in den luftigen Höhen der Alpen oder als Städtereise nach London, Wien oder Rom: Immer mehr Reiseanbieter gehen auf die Bedürfnisse von werdenden Eltern ein und schnüren attraktive Reisepakete für die Zeit der Schwangerschaft.

Schließlich will man noch einmal seinen letzten Urlaub in trauter Zweisamkeit so richtig genießen, bevor man mit dem Familienzuwachs so schnell nicht mehr ein paar erholsame Tage "Tête-à-Tête" verbringen kann. Werdende Mütter möchten heutzutage trotz Babybauch im Urlaub aktiv sein und sich nicht einschränken. Am Urlaubsort sollte "frau" die körperliche Belastung dem persönlichen Fitnesslevel jedoch anpassen und auch lange Sonnenbäder weitestgehend vermeiden.

Zahlreiche Reiseanbieter gehen frei nach der Devise " Etwas für Seele und Körper tun" an den neuen Babymoon -Trend heran. Mehr als 90 Luxushotels weltweit bieten vor allem Arrangements aus dem Spa-Bereich mit Bädern oder Entspannungsmassagen für Schwangere an.

Aber auch außergewöhnliche Angebote wie ein Kinderwagen-Führerschein-Kurs, Feng Shui- Einrichtungstipps für das zukünftige Kinderzimmer, ein Glas Gratis-Gewürzgurken bei der Ankunft oder ein persönlicher Einkaufsberater für die schönsten Babyboutiquen der Stadt sollen werdenden Eltern die neue, auf sie zugeschnittene Urlaubsbranche schmackhaft machen.

Die idealste Reisezeit mit Babybauch ist das zweite Schwangerschaftsdrittel. Die schlimmste Morgenübelkeit ist dann vorbei, und die meisten Frauen beginnen, ihre Schwangerschaft zu genießen und zu zelebrieren. Allerdings sollten Schwangere weite Flugreisen wegen der Strahlenbelastung gänzlich vermeiden.

Quelle: welt.de, eltern.t-online.de
Bild: notsogoodphotography (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017