Excite

Urlaub in Australien: Lord Howe Island

Die Lord Howe Islands in der Tasmanischen See zwischen Australien und Neuseeland sind für Urlauber eine wahres Paradies. Damit das möglichst lange so bleibt, gibt es extrem strenge Reglementierungen dort. So dürfen die 350 Inselbewohner maximal 400 Gäste gleichzeitig bewirten und pro Jahr wird nur eine einzige Baugenehmigung erteilt. Dennoch wird in einigen tausend Jahren nichts mehr von der Insel übrig sein.

Die Lord Howe Island ist der Rest eines riesigen Vulkans, der im Laufe der Zeit immer weiter erodiert. Allerdings wird es noch recht lange dauern, bis sich ein Urlaub dort nicht mehr lohnt. Im Augenblick kann jeder Tourist von Glück reden, der den Weg auf die Insel findet. Alles läuft dort mit der typischen australischen Gelassenheit ab. Damit sind die Gemeinsamkeiten mit dem westlich gelegenen Festland auch schon fast aufgezählt, denn andere typisch australische Dinge findet man dort wenige. Keine Koalabären, keine Känguruhs und auch die Aborigines, die australischen Ureinwohner, haben die Insel nie erreicht.

Dennoch bieten sich dem Urlauber eine reichhaltige Fauna und Flora zur Erkundung an. Die Urwälder wachsen bis hinauf auf die Gipfel der beiden höchsten Erhebungen, der 777 Meter hohe Mount Lidgbird und der 875 Meter hohe Mount Gower. Mit einem Führer kann man die Gipfel in einem harten Aufstieg bezwingen. Dort oben kann man mit etwas Glück zwischen Moosen, Farnen und Palmen die Waldralle sehen, einen flugunfähigen Vogel, den es nur auf dieser Insel gibt. Vor einiger Zeit war er bereits fast ausgestorben, heute gibt es wieder einen stabilen Bestand.

Ohne die anstrengenden Höhenmeter kann man einen der vielen Rundwege an den traumhaften Stränden entlang oder durch die Natur im Inneren der Insel bewandern. Ned's Beach, ein Strandabschnitt im Norden der Insel, wurde 2004 und 2005 zum saubersten Strand Australiens gewählt.

Quelle: rp-online.de
Bild: Eoin Murphy (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017