Excite

Urlaub im Kloster

Mittlerweile suchen viele Menschen die Ruhe im Kloster, um vom stressigen Alltag mit der ständigen Erreichbarkeit zu entfliehen. Es geht darum einfach innezuhalten und sich zu besinnen auf die Dinge, die eigentlich wichtig sind.

Im Kloster auf Zeit hat man die Möglichkeit das Leben der Mönche und ihren Alltag zu erfahren. Das ist nicht jedermanns Sache: Denn in vielen Klöstern ist Schweigen Pflicht, um sich zu besinnen und zu finden. Ob man nun ganze 14 Tage oder eine Woche hinter den Klostermauern verschwindet, es gibt in Deutschland rund 300 Klöster die sich an diesem Angebot beteiligen. Denn die Nachfrage ist riesig. Die Abtei Maria Laach in der Eifel betreibt neben dem Obstgarten und der Glockengießerei sogar ein eigenes Hotel.

In vielen Klöstern können Einzelgäste eine Zeit lang Abstand vom Alltag suchen. Oft gibt es aber auch Kursangebote, bei denen Gäste gemeinsam die Zeit verbringen. In erste Linie geht es darum den Menschen das spirituelle Leben im Kloster nahe zu bringen.

Die Benediktinerabtei St. Mauritius in Niederaltaich beherbergt schon seit fast 50 Jahren Gäste auf Zeit, man muss dazu nicht gläubig sein. Ob nun Protestant, Katholik oder Heide hier ist jeder eingeladen an dem klösterlichen Leben teilzunehmen. Aber ein wenig Disziplin muss man schon mitbringen, um jeden Morgen um 5:30 Uhr aufzustehen und um viermal am gemeinsamen Gebet teilzunehmen. Hinzu kommt mittags und abends das gemeinsame Essen mit den Mönchen. Das sollte jedoch nicht abschrecken, denn je weiter man in andere Lebenswelten eintaucht, desto mehr Abstand gewinnt man von der eigenen.

Quelle: spiegel.de
Bild: Jean-Marie Duvoisin (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017