Excite

Tiroler Jakobsweg mit neuer Herberge

Eine neue Herberge für Jakobs-Pilger in Innsbruck zieht immer mehr Menschen auf den wunderschönen Tiroler Wanderweg und ermöglicht Begegnungen und Einkehr in friedlicher Stille. Andreas Tausch ist Pfarrer im Ort Inzing und kennt viele der Pilger, die es auf ihrer Wanderschaft nach Tirol verschlagen hat. Einer der Gründe, um sich gerade hier zu Fuß aufzumachen, ist die Schönheit der Landschaft, denn der Jakobsweg leitet die Pilger hier im Inntal durch die schönsten Gegenden Tirols. Da ist jeder Schmerz beim Laufen vergessen, wenn man diese Wege entlang läuft und den Pilgergedanken verfolgt.

Besonders erfreut sind die vielen Besucher auch über die gut erhaltenen Kapellen und Bildstöcke, denen sie auf ihren Wegen begegnen. Tausch erklärt, dass es gerade den Tirolern immer sehr wichtig war, eine schöne Kirche zum Einkehren zu haben. Nun ist auch eine neue Pilgerherberge eröffnet worden, die ihre Tore ab Sommer diesen Jahres für Besucher öffnet. Bis zum 30. August können Pilger hier in Innsbruck nächtigen und neue Kraft für den nächsten Wandertag sammeln.

Aufgrund der Größe der Herberge bietet sich eine vorherige Anmeldung an, da nur begrenzt Schlafplätze zur Verfügung stehen. Vorhanden sind hier neben Bettwäsche und neuen Handtüchern auch Kochgelegenheiten für die Pilger. Gleich um die Ecke in der Pizzeria Il Dottore gibt es günstige Speisen, die Übernachtung an sich kann gegen eine Spende vorgenommen werden. Die neue Herberge für Jakobs-Pilger in Innsbruck sorgt in jedem Fall dafür, dass der Weg noch attraktiver zum Wandern sein wird, denn neben der perfekten Natur gibt es hier nun auch den perfekten Schlafplatz.

Quelle: alpen-guide.de
Bild: Ralph Unden (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017