Excite

Tipps gegen Reiseübelkeit - Entspannt in den Urlaub

Nicht nur Kindern, sondern auch viele Erwachsene sind im Auto, im Zug, auf dem Schiff oder im Flugzeug anfällig für Übelkeit. Egal, ob bei kurzen Ausflügen oder einer längeren Reise, mit den folgenden Tipps gegen Reiseübelkeit kann der Urlaub gleich entspannt starten. Dabei sind viele Maßnahmen ganz einfach und können schnell für jede Reise eingesetzt werden.

Vorbeugende Maßnahmen für Auto, Schiff und Co.

Die Tipps gegen Reiseübelkeit oder medizinisch auch Kinetose, sind vor allem für Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren hilfreich: Diese leider vermehrt an den Beschwerden, die aber auch Erwachsene im verschiedenen Maß betreffen können. Je turbulenter oder kurvenreicher die Reise mit Auto, Bahn, Flugzeug oder Fähre und Schiff ist, desto eher treten die Symptome auf.

Der Auslöser ist eine Fehlfunktion des Gleichgewichtssystems im Innenohr: Das Auge kann die Bewegungsänderung nicht ständig mit verfolgen und so werden die Reize als Fehlmeldung registriert. Übelkeit und Erbrechen können die Folge sein. Entgegenwirken kann man durch gezieltes Schauen: Im Auto sollten anfällige Personen daher auf dem Beifahrersitz sitzen und stets auf aufmerksam nach vorne und auf die Straße schauen. Auch im Reisebus ist ein Platz im vordersten Bereich hilfreich.

Im Flugzeug sollte der Blick aus dem Fenster vermieden werden. Ein Platz am Gang, der auf Höhe der Tragflächen liegt, bietet etwas mehr Stabilität und zudem bei längeren Flügen die Möglichkeit, aufzustehen und etwas auf und ab zu gehen. Austricksen kann man den Gleichgewichtssinn zudem, wenn man den Sitz zurückstellt und die Augen schließt: Der Gleichgewichtssinn registriert die Schlafstellung und nimmt entsprechend weniger Reize wahr.

Bei Schiffen oder Fähren kann es helfen, an Deck zu gehen und sich den Bewegungen des Bootes anzupassen. Wer sich innen aufhält oder sich krampfhaft dem Schaukeln entgegenstellt, verschlimmert die Symptome. Am besten fixiert man einen Punkt am Horizont und lässt sich leicht auf die Bewegungen ein.

Medizinische Hilfe

Neben diese praktischen Tipps gegen Reiseübelkeit, gibt es auch leichte Medikamente gegen schlimme Reiseübelkeit. Homöopathische Ingwer-Tabletten oder die Cocculus D4 Pastillen können helfen. Neben verschiedenen Tabletten gibt es auch Kaugummis, z.B. von Superpep. Diese können bei Bedarf schnell gegen Symptome der Reiseübelkeit wirken und individuell dosiert werden. So steht einem entspannten Reisebeginn und einer ruhigen Abreise nichts mehr im Wege.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019