Excite

'The Sound of Music' is around Salzburg

Jeder ausländische Tourist kennt die Filmschnulze 'The Sound of Music', den romantischen Streifen aus den 50er Jahren. So ist es kaum verwunderlich, dass es eine Sigthseeing-Tour zu den Original-Drehschauplätzen in Salzburg gibt.

Was den Fan erwartet, sind vier Stunden in Salzburg und Umgebung. Man sitzt bequem im Reisebus und wird durch die Original-Filmkulissen, sowie den Schauplätzen des 50er Jahre Hollywood-Musicals kutschiert. Höchstens Deutschen und Österreichern ist der Film unbekannt, aber in anderen Ländern der Welt gibt es eine Menge Fans der Familie Trapp. Der Inhalt der TV-Schnulze ist schnell erzählt: Die junge Novizin Maria aus dem Stift Nonnenberg erobert das Herz des gestrandeten U-Boot-Kommandanten Georg Ludwig Ritter von Trapp. Sie vereint die sieben Kinder des Witwers zu einem Familienchor mit dem sie sich nach der der Flucht vor den Nazis im amerikanischen Exil Weltruhm ersingt.

'The Sound of Music' ist einer der vier erfolgreichsten Hollywood-Musikfilme aller Zeiten, er vermischt Alpenromantik, Liebesdrama, Familienidylle. Jährlich pilgern rund 300.000 Touristen, hauptsächlich aus Großbritannien, Nordamerika und Fernost, nach Salzburg, um die Originalschauplätze ihres Lieblingsfilmes zu besichtigen. Auf der Tour liegen das Stift Nonnenberg und das Schloss Leopoldskron, dessen Fassade mit Blick auf den See, im Film als Motiv für das Haus des Barons Trapp diente. Nächster Halt ist das Schloss Hellbrunn, wo sich die Fans in eindeutiger 'Music'-Pose fotografieren lassen. 90 Prozent der Besucher aus Übersee sagen, sie seien vor allem wegen des Kino-Evergreens an die Salzach gekommen, da ist Mozart glatt abgeschrieben.

Quelle: zeit.de
Bild: Erich Westendarp (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017