Excite

Surfer-Paradies Lanzarote

Lanzarote, die nordöstlichste der sieben Kanarischen Inseln liegt inmitten der Passatzone, das bedeutet ganzjährig frische Winde aus Norden und Osten für die Insel. Speziell für Surfer aller Art ist daher Lanzerote ein absolutes Paradies.

Nicht zuletzt durch das milde Klima, denn selbst im Winter ist das Meer um die 17 ˚C warm. Da kann der Wassersportler den Neoprenanzug getrost zu Hause lassen, schließlich ist Lanzarote nur 140 Kilometer von Marokko entfernt, was warme Temperaturen auch zur kalten Jahreszeit mit sich bringt. Daher ist die Insel gerade auch für Winter-Flüchtlinge, die nicht so weit reisen wollen, ideal, denn nur knappe drei Flugstunden trennen Deutschland von dem spanischen Feriendomizil.

Aber gerade zur schönsten Jahreszeit sind auf dem Eiland besondere Spektakel zu erleben. Dann jagen Surfer nach ihrer perfekten Welle. Von Wind- bis Kitesurfen ist alles erlaubt, unterschiedliche Contests wie der World Cup Famara KitePro KPWT, werden hier am Strand Caleta de Famara ausgetragen. Vom 1. bis 6. Juli zeigen die Profis ihr Können. Zwischen Ende März und Ende Oktober ist Hochsaison der Kitesurfer.

Die weltbesten Wellenreiter treten im Rahmen der Welttour des Surfverbandes ASP (Association of Surfing Professionals) bei den 'World Qualified Series' an. Die Strände El Espino bei Punta Mujeres sowie die Region um Orzola sind bei Wellenreitern sehr gefragt. Doch wer sich selbst mal versuchen möchte, auf Lanzarote gibt es für sämtliche Surf-Disziplinen, von Wellenreiten bis Kite- oder Windsurfing die passende Surf-Schule.

Quelle: reisenews-online.de
Bild: Christian Seidel (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017