Excite

Städte-Trip nach Manchester

Weit über seine Grenzen hinaus ist Manchester für die Bands, die die Stadt hervor gebracht hat und die heimische Fussballmannschaft für die ihre Fans ihren letzten Penny hergeben hergeben würden, bekannt.

Die einstige Industriestadt lebt von dem Flair der ehemaligen Backstein-Schlote und den Arbeitervierteln. Da hat die nordenglische Metropole ihre Wurzeln und die Industriekultur mischt sich mit der Gegenwart. Gerade an der Architektur der Stadt ist diese Mischung nachzuempfinden. Nachdem 1996 eine Bombe der IRA das Zentrum fast gänzlich zerstörte, hat sich durch die architektonischen Innovationen das Städtebild zunehmend verändert. Doch nicht alles musste erneuert werden: Das gotische Rathaus im Stadtkern ist wie viele weitere Sehenswürdigkeiten verschont geblieben. Darunter auch die St. Paul's Library, neben der auch die moderne Bridgewater Hall zu finden ist, wo das berümte Hallé-Orchester probt.

In Manchster geht man gern shoppen, vom Secondhand- bis zum Designer-Shirt ist alles zu finden. Die Haupteinkaufsecken liegen im Stadtkern rund um den Albert Square. Weitere hippe Läden sind in der King's Street, sowie im Arndale Center angesiedelt. Wer mal eine Verschnaufspause braucht, Cafés gibt es mehr als genug. Aber wenn es nicht irgendein 'Latte' sein soll, dann geht man besser ins Deansgate.

Einkaufen ist jedoch nicht alles! Im Lowery Centre gibts Kunst, vor allem vom gleichnamigen Künstler JS Lowery, der sich der Industriekultur in seinen Werken widmete. Kreative tummeln sich im Northern Quarter, hier sind viele Theater, Galerien und Bars. Doch wer abends das Tanzbein schwingen möchte, der sollte unbedingt im Gay Village vorbei schaun, wo es viele tolle Clubs gibt.

Quelle: reisen.opodo.de
Bild: mikecolvin82 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017