Excite

Städtereise nach Nizza

Ganz im Südosten Frankreichs, am Fuße der ins Mittelmeer fallenden Alpen, liegt die Hafenstadt Nizza (frzs. Nice). Nizza ist die fünfgrößte Stadt des Landes und vor allem bei uns bekannt als Urlaubsziel für Mittelmeerurlauber. Die Stadt hat eine lange Tradition als Reiseziel, denn bereits im 19. Jahrhundert hatten die Engländer sie als Winterurlaubsort entdeckt, weil die Winter hier sehr mild sind und es nur selten Frost gibt.

Nizza ist also ein Badeort mit insgesamt etwa 7,5 Kilometer Kieselstrand, im Sommer steigen die Temperaturen hier in große Höhen. Doch nicht nur für sonnenhungrige Urlauber hat diese Stadt einiges zu bieten. Nizza gilt, vielleicht auch wegen seiner Lage, als eine der ältesten kontinuierlich bewohnten Siedlungen der Menschheit. Deshalb gibt es hier in kultureller Hinsicht vieles zu entdecken.

Die Spuren der langen Geschichte der Stadt sind allgegenwärtig und man muss schon nach Paris oder Rom reisen, um derart viele kulturelle Schätze auf so kleinem Raume zu finden. Die Stadt liegt in einem Tal und zerfasert hinauf in die Berge. Straßenführung und Hausfassaden zeugen von den städteplanerischen Aktivitäten des 19. Jahrhunderts. Das Zentrum bildet der Place Masséna. Die neuzeitlichen Stadtteile werden vom Boulevard Jean-Jaurès von den engen Gassen der mittelalterlichen Altstadt getrennt.

Im Stadtteil Cimiez hat man die Reste einer Römerstadt gefunden und ausgegraben. Auch sehenswert ist das Stadtviertel mit dem Fischerhafen, wo man in unzähligen Antiquitätenläden ein Souvenir kaufen kann. Nizza hat seine bewegte Geschichte in seinen Museen konserviert. Nur Paris hat in Frankreich eine größere Zahl an Museen für die kulturinteressierten Urlauber zu bieten.

Quelle: sueddeutsche.de
Bild: mac_ki (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017