Excite

Städtereise nach Århus

Eine Städtereise nach Århus zu machen, auf diese Idee kommen wohl nur die Allerwenigsten. Zu Unrecht, denn die größte Stadt Jütlands hat einiges zu bieten. Århus ist nach Kopenhagen die zweitgrößte Stadt Dänemarks, und es ist eine junge Stadt, in der das Leben brummt und Innovation ein Lebensmotto zu sein scheint. Gerade in Sachen Kunst ist die Stadt ein angesagtes Zentrum des Landes.

Das liegt auch an der Universität der Stadt, mit 35 000 Studenten die zweitgrößte im Land. Insgesamt leben 300 000 Menschen dort, der Anteil der Studierenden an der Gesamtbevölkerung ist also recht hoch. Das spürt man natürlich auch an der Atmosphäre und sieht es an den angesagten Vierteln der Stadt, wo sich allabendlich das typische Studentenleben abspielt.

Im Latinerkvater kann man an fast jedem Tag seinen Spaß haben, gut essen und trinken und die jungen Leute bei ihren Beschäftigungen beobachten. Neben der Prägung durch die Uni gibt es ebenfalls ein abwechslungsreiches Kunstleben in der Stadt. So reihen sich in der Vestergade Galerien und Cafés aneinander. In der Stadt gibt es eine avantgardistische Szene in den Bereichen Kunst und Mode, viele junge Modedesigner haben sich dort niedergelassen.

Auch das Rathaus der Stadt ist avantgardistisch angehaucht. Das Gebäude wurde von Arne Jacobsen entworfen und 1940 eingeweiht. Heute steht es bereits unter Denkmalschutz. Auch das neue Kunstmuseum AroS zieht Kunstliebhaber schnell in seinen Bann. Das Gebäude selbst ist schon ein echter Hingucker und die Sammlung ist es erst recht. Absolutes Highlight ist das Werk 'Boy' vom australischen Künstler Ron Muecks, ein fünf Meter großer Junge, der in der Hocke sitzt und über etwas nachzudenken scheint.

Quelle: manager-magazin
Bild: Kevoh (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017