Excite

So schön findet Hemingway Lignano

Das malerische Fischerdörfchen Lignano war einst Hemingways Lieblingslagune, mit Fischerhütten und bunten Strandhäuschen wie aus dem Bilderbuch. Ungefähr 80 Kilometer von Venedig entfernt liegt die Halbinsel mit schönem Strandabschnitt und netten kleinen Buchten.

Einst nannte der Literaturnobelpreisträger, der einmal hier urlaubte, diese Gegend 'Italiens Florida'. Es kursieren viele Geschichten über ihn, auch die, dass man ihm ein Grundstück am Strand schenkte - doch er kam leider nicht wieder. Nur sein Name blieb, hier benannte man das jährliche Literaturfest nach ihm und einen schönen Park. Und in Hemingways Roman 'Über den Fluss und in die Wälder' kann man Beschreibungen der wunderbaren Landschaft nachlesen. Kleine versteckte Buchten und Lagunen, teils von Pinienwäldern umgeben, bieten eine einmalige Kulisse.

Auf den ersten Blick hat Lignano den Anschein ziemlich in den 60ern stehen geblieben zu sein: Kastenförmige Hotels und Muscheldekonetze in den Restaurants erwecken diesen Eindruck. Aber auf den zweiten Blick weiss man die ruhige Lage abseits von Ballermann-Atmosphäre und die günstigen Preise zu schätzen. Hinzu kommt das vieles renoviert wurde und die Anlagen sehr gepflegt sind. So ist Lignano ein Urlaubsort für die ganze Familie, denn gerade die Kleinsten können super im seichten Wasser der Adria planschen. Für mehr Abwechslung sorgt dann das Spaßbad Aquasplash, im Gulliverlandia inmitten von haushohen Dinos, der Zoo oder eines der anderen neun Unterhaltungszentren für die Kids. Und wer doch etwas Party braucht, in den nächsten Orten wie Jesolo gibt es genügend Diskos und Bars zum feiern.

Quelle: diepresse.com
Bild: Cristiano Dri (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017