Excite

Skyriders: Stehplätze im Flugzeug bald Realität?

Ryanair-Chef Michael O’Leary möchte schon länger seine Flieger mit Stehplätzen ausstatten, nun hat das italienische Unternehmen Aviointeriors mit dem 'Skyrider' den Prototypen eines Stehplatzes im Flugzeug vorgestellt. Auf der Luftfahrtmesse in Long Beach, Kalifornien, staunten die Besucher nicht schlecht über das Sitz/Stehmöbel.

Denn der 'Skyrider' ist eine Mischung aus Sitz- und Stehplatz. Der Sitz ist sehr schräg, so dass die Beine die Last des Oberkörpers tragen müssen. Der Passagier hat aber trotzdem das Gefühl, zu sitzen. Zwischen den Sitzreihen ist somit nicht mehr nur 76,2 Zentimeter Platz, sondern nur noch 58,42 Zentimeter. So können viel mehr Passagiere mitgenommen werden.

Halb stehend, halb sitzend nehmen die Gäste dann den Flug auf sich. Dabei soll nach Angaben der italienischen Erbauer von Aviointeriors die Bequemlichkeit auch keinesfalls zu kurz kommen. Und sie bemühen dabei einen gewagten Vergleich: 'Cowboys reiten auch acht Stunden durch die Prärie und fühlen sich danach immer noch fit.'

So lange müssen die Flugzeuggäste nicht auf ihrem Stehsitz 'reiten'. Der 'Skyrider' ist laut der österreichischen Zeitung Der Standarf konzipiert für Flüge bis drei Stunden Länge. Bevor Flieger damit ausgestattet werden dürfen, muss Aviointeriors aber noch eine Hürde nehmen, denn offiziell zugelassen ist der Skyrider noch nicht.

Der Skyrider

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017