Excite

Skiurlaub in Mayrhofen

Die tiroler Gemeinde Mayrhofen ist ein wahres Paradies für jeden Skiurlaub. Nicht nur, dass es unzählige Pistenkilometer rund um den Ort gibt, auch findet man andere außergewöhnliche Angebote hier im Zillertal, die weit und breit ihresgleichen suchen. So zum Beispiel die 'White Lounge'in 2000 Metern Höhe auf dem Ahorn-Plateau. Dort können Besucher in einem Iglu übernachten.

Dort oben ist es in der Nacht so still, so mancher hat niemals vorher besser geschlafen, wenn er von seiner ersten Nacht in dem Iglu-Dorf berichtet. Abends geht es zunächst in die Sauna, anschließend schlüpft man in Schlafanzug und Schlafsack. In den Iglus ist es lediglich 4 Grad kalt, deshalb gilt es möglichst viel Wärme in den Schlafsack mitzunehmen, um in der Nacht nicht frieren zu müssen. Auch wenn es sich dort etwas hart auf dem Boden liegt, es bleibt eine außergewöhnliche Erfahrung in der White Lounge zu schlafen.

Zudem kann man auf der Abfahrt von dort oben am nächsten Morgen als erster durch den über Nacht gefallenen Schnee fahren, für viele Skifahrer das Nonplusultra. Überhaupt bleiben rund um Mayrhofen für Wintersportler keine Wünsche offen. Die Zillertaler und Tuxer Alpen bietet 649 Pistenkilometer und 170 Liftanlagen. Mayrhofen selbst ist mit dem Finkenberger-, Rastkogel- und Eggalm-Skigebieten verbunden, wo 159 Kilometer Piste und 53 Lifte auf die Skifans warten.

Außerdem gibt es dort mit der steilsten Piste Österreichs auch noch einen Superlativ zu bestaunen. Die Harakiri-Piste am Penken ist mit einem Gefälle von 78 Prozent steiler als eine Ski-Sprungschanze und wird nur von sehr guten und vor allem sehr mutigen Skifahrern benutzt. Wer sich noch nicht sicher genug fühlt für dieses Abenteuer, kann an der Piste Devil's Run den Harakiri-Test absolvieren, denn der Schlussspurt dieser Strecke hat ebenfalls einen steilen Schuss im Programm.

Quelle: n-tv.de
Bild: kallu (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017