Excite

Serengeti Highway Projekt mehr als umstritten

Der neue Serengeti Highway ist das, wovor sich viele Menschen fürchten, denn er soll mitten durch den Nationalpark führen und somit der Natur zu nahe kommen können. Wenn die Überlandstraße tatsächlich Wirklichkeit wird, werden in Zukunft alle Fernreisen nach Tansania anders als jemals zuvor. Es sind die größten Tierwanderungen der Welt, die hier vor sich gehen und diese wären bedroht, wenn Autos durch die Gegend fahren.

Projektgegner sprechen zu Recht von einem irreparablen Schaden, der dem Nationalpark droht, wenn hier tatsächlich die geplante Straße gebaut wird. Doch es sind nicht nur Menschen, die die Umwelt schützen, die sich hier engagieren, auch Wissenschaftler sprechen von großen Bedenken beim Projekt. Die Folgen wären fatal, denn ein adäquater Naturschutz ist auf diese Weise nicht mehr garantierbar und würden global für Veränderungen sorgen.

Im `Natur`- Wissenschaftsmagazin haben sich im September des vergangenen Jahres viele Experten zu Worte gemeldet, Forscher, die sich mit der Serengeti bestens auskennen. In ihren Augen ist es unverantwortlich, was hier geschehen soll und die Beschwerden an die Regierung werden immer massiver. Man hofft hier inständig, dass der Präsident Tansanias, Jakaya Kikwete, die Straße nicht baut, die schon 2012 begonnen werden soll.

Vorgesehen ist sogar mehr als eine Straße: Ein zweispuriger Highway will hier errichtet werden, rund 53 Kilometer lang. Von den Umbauten ist jedoch das Ökosystem stark bedroht, die Tierwelt Afrikas wird diesen Einschnitt nicht unbeschadet überstehen. Der Serengeti Highway: Hoffentlich wird er nie Wirklichkeit.

Quelle: geo.de
Bild: rjones0856 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020