Excite

Sehenswürdigkeiten in Berlin: Auf Entdeckungsreise an der Spree

Bei einer Städtereise in die Spree-Metropole gibt es unendlich viel zu entdecken und erkunden. In keiner anderen Stadt ist die Trennung und Wiedervereinigung Deutschlands so zu spüren wie in Berlin. An der Eastside-Gallery sind immer noch Wandmalereien auf den Überresten der Berliner Mauer zu bewundern. Verschiedene ehemalige Grenzübergänge sind zu Museen umgestaltet. Selbst das Wahrzeichen der Stadt, das Brandenburger Tor war in die innerdeutsche Grenze eingebunden. Zu Beginn einer Entdeckungsreise durch die deutsche Hauptstadt kann man sich von der Spitze des Fernsehturms einen Überblick über die Millionenmetropole verschaffen.

Im Stadtteil Berlin Mitte können Besucher den historischen Kern von Berlin erkunden. Ausgehend von den noblen Boutiquen der Friedrichstraße, kann man die klassizistischen Bauten der preußischen Könige und Kaiser am Gendarmenmarkt und auf der Museumsinsel bewundern. Diese ist einer der wichtigsten Museumskomplexe der Welt und gehört seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Das auf der Insel gelegene Pergamonmuseum beherbergt eine atemberaubende Antikensammlung, zu deren wichtigsten Ausstellungstücken die folgenden Highlights antiker Monumentalarchitektur zählen: der Pergamonaltar, das Markttor von Milet sowie das Ischtar-Tor und die Prozessionsstraße von Babylon. Wer sich noch weiter in die Antike entführen lassen will, kann im Alten Museum einen weiteren Teil der Antikensammlung mit Skulpturen, Waffen, Goldschmuck und Silberschätzen bewundern. Im Obergeschoss befindet Ägyptische Museum mit der berühmten Büste der ägyptischen Königin Nofretete und andere Kunstwerke aus der Zeit des Königs Echnaton aufnehmen.

In der Alten Nationalgalerie sind Skulpturen und Gemälde von Romantikern wie Caspar David Friedrich sowie von französischen Impressionisten zu sehen. Das Bode-Museum zeigt byzantinische Kunstwerke vom 3. bis zum 19. Jahrhundert, italienische und deutsche Skulpturen und Plastiken vom frühen Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert sowie ausgewählte Bestände der Sammlung alter Meister der Gemäldegalerie. Malereifans kommen auch am Potsdamer Platz in der Neuen Nationalgalerie und im Kulturforum auf ihre Kosten.

Vom der Museumsinsel kann man vorbei an der Humboldt-Universität und der Staatsoper in Richtung Brandenburger Tor laufen oder sich in einem der zahlreichen Fahrradtaxis in gemächlichem Tempo fahren lassen. Auf der anderen Seite des Tors liegt der Tiergarten und zur rechten Hand das politische Machtzentrum Deutschlands mit dem Kanzleramt, den Ministerien und dem Reichstagsgebäude mit der gläsernen Kuppel von Stararchitekt Norman Foster. Bei einem Besuch in der Kuppel kann man einen atemberaubenden Blick über das Herz von Berlin genießen. Nicht weit entfernt liegen die modernen und eleganten Wolkenkratzer des Potsdamer Platzes , der außerdem mit exklusiven Shopping-Möglichkeiten und einem Musical-Theater aufwarten kann. Die Kombination aus Einkaufsmeile und Musical-Theatern findet sich auch rund um den Kurfürstendamm, dem Zentrum des Westteils der Stadt.

Was auch immer die Gründe für eine Städtereise nach Berlin sind, in der quicklebendigen Metropole kommt garantiert keine Langeweile auf!

Bild: Bill Tyne

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017