Excite

Sehenswertes Cahir Castle

Wer Urlaub in Irland macht, der kommt an den vielen alten Burgen nicht vorbei. Speziell Cahir Castle gehört wegen seiner ungewöhnlichen Anordnung zu den größten Attraktionen. Die Festung liegt auf einer Felsinsel zwischen den beiden irischen Großstädten Dublin und Cork.

Historisch gesehen ist man sich nicht einig darüber wie weit die Geschichte der Burg zurück geht. Einige Fachleute gehen davon aus, dass die Fundamente bereits aus vorchristlicher Zeit stammen. Andere hingegegen datieren das Entstehungsjahr auf das 3. Jahrhundert nach Christi Geburt zurück. Doch letztendlich zählt doch nur, dass das Cahir Castle noch erhalten ist und die Besucher in seinen Bann zieht.

Erste größere Bedeutung gewann die Burg während der anglo-normannischen Invasion. In deren Verlauf fiel sie an die Butler-Familie, die sie für rund 900 Jahre besaß. Die ältesten, heute noch erhaltenen Teile der Anlage datierten Historiker auf das 13. Jahrhundert zurück. Andere Teile werden 200-300 Jahre älter geschätzt. Das mag an dem untypischen Aufbau und an der Anordnung der Burg liegen. Das Festungsareal ist viel größer als bei Burgen in Irland allgemein. Hinzu kommt, dass die Burg einer seltsamen Dreiteilung obliegt. Sie besteht aus einem inneren, mittleren und äußeren Hof. Experten gehen davon aus, dass sich die ursprüngliche Festung im inneren Hof befand. Lange Zeit war die Burg fast uneinnehmbar.

Erst im 17. Jahrhundert gelang es Oliver Cromwell die Festung für Irland einzunehmen. Danach verlor sie zunehmend an Bedeutung, doch heute kann das Cahir Castle als ungewöhliche Burg wieder von sich reden machen.

Quelle: irland-reisen.de
Bild: Kevin Lawver (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017