Excite

Schildkröten locken Touristen an die mexikanische Pazifikküste!

Die mexikanische Stadt Mazunte im Süden des Landes lockt ihre Besucher mit einer ganz besonderen Attraktion: Hautnah können Touristen dabei sein, wenn Schildkröten-Weibchen Nacht für Nacht aus dem Wasser kommen, um ihre Eier in den Sand zu buddeln. Und einige Wochen später werden die frisch geschlüpften Baby-Schildkröten auch wieder von neugierigen Augen auf ihrem ersten Weg ins Meer begleitet.

Diese Art des Naturtourismus ist als Reaktion auf das in den 1990er Jahren verhängte Jagdverbot von Schildkröten zu sehen. Von heute auf morgen hatte das kleine Dorf seine Existenzgrundlage verloren. Sind die Männer der kleinen Pazifikgemeinde früher allmorgendlich aufs Meer hinaus gefahren, um die Meerestiere zu jagen, sind sie jetzt als Touristenführer bei der Regierung angestellt. Das Naturspektakel lockt Jahr für Jahr Urlauber an, die ausgestattet mit Fotoapparat und Taschenlampe erwartungsvoll am Strand hocken und darauf warten, dass eine Schildkröte ihren Weg ans Ufer findet.

Der Ökotourismus bietet dem Dorf ein neues Standbein, doch überleben können seine Bewohner davon nicht wirklich; noch immer ist die Armut hoch und nicht selten kommt es vor, dass die Schildkröten-Guides nach Feierabend noch einer anderen Tätigkeit nachgehen müssen, um ihre Familien zu ernähren. Wer wirklich von dem neuen Konzept profitiert, das sind die Schildkröten, die zwar zum Teil unerwünschte Zuschauer ertragen müssen, jedoch nicht mehr um ihr Leben fürchten müssen. Die Zahl der Schildkröten in der Region ist in den letzten Jahren stark gestiegen.

Quelle: welt.de
Bild: Winkelbohrer (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017