Excite

Bloß nicht bremsen: Die Rodelbahn im Grindelwald verspricht maximalen Spaß

Die längste Rodelbahn der Alpen überzeugt mit beeindruckenden Daten: 15 Kilometer Länge und 1650 Höhenmeter, das sind die beiden Werte, die die Schlittenstrecke 'Big Pintenfritz' ausmachen. Dieses Rodelvergnügen ist in der Schweiz zu finden und jeder Einwohner des kleinen Alpenstaates erzählt mit stolzgeschwellter Brust von dieser Rodelpiste im Grindelwald.

Los geht’s auf dem 2681 hohen Gipfel des Faulhorns im Berner Oberland, wo dann die Devise lautet: Beine anheben, Bauchmuskeln anspannen, nicht bremsen und bloß keine Angst haben! Alte Schneehasen, die die Piste seit ihrer Eröffnung vor rund dreißig Jahren befahren, wissen, dass es im technischen Bereich keinen Unterschied macht, ob man nun hier oder im Stadtpark den Hügel runterrodelt. Der große Vorteil der Piste im Grindelwald: Der Spass wird durch die extreme Länge absolut maximiert!

Mit einer Seilbahn gelangt man auf den Gipfel und kann vor der Abfahrt noch den magischen Ausblick genießen: Neben dem Eiger, dem Mönch und den Viertausendern des Wallis im Süden, kann man beim Blick in den Nordwesten über die Thuner- und Brienzerseen bis in den Jura schauen.

Hier wird das Rodeln also zum absoluten Naturerlebnis! Für das leibliche Wohl ist dort oben auch gesorgt, denn ein gemütliches Wirtshaus, das gleichzeitig auch als Berghotel fungiert, wartet auf die Gäste. Der Wirt Fritz Bohren, genannt Pintenfritz, starb von einigen Jahren, doch die Rodelbahn wurde nach ihm benannt. Wer genug gerodelt hat, der kann in dem beliebten Wintersportgebiet auch unzählige Skipisten finden – für jeden ist etwas dabei!

Quelle: sueddeutsche.de
Bild: Manu (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020