Excite

Richtig packen für den Urlaub - aber wie?

Die stressigste Zeit im Jahr sind für viele Berufstätige die letzten Tage vor dem Beginn des Urlaubs. Die Arbeit im Büro muss zum Ende gebracht werden, häufig muss sogar für die Urlaubszeit vorgearbeitet oder ein Kollege als Urlaubsvertretung eingearbeitet werden. Dann muss man vielleicht noch dafür Sorgen, dass die lieben Haustiere vernünftig untergebracht sind, wenn man für zwei Wochen außer Landes fährt. Schließlich kommt man dann zur eigentlichen Vorbereitung der Reise, dem Packen der Koffer.

Am Urlaubsort angekommen wird häufig zuerst einmal der Koffer im Hotelzimmer ausgepackt. Wehe dem, der dann feststellt, das er seinen Kulturbeutel im heimischen Badezimmer stehenlassen hat. Oder das wichtige benötigte Medikamente fehlen. Ohne den Tauchschein, der zu Hause auf dem Küchentisch liegt, kann man natürlich auch das Tauchen während des Tauchurlaubs vergessen.

Doch in Zeiten des Internets und der totalen Information gibt es Abhilfe. Wer im Netz nach Suchbegriffen wie Urlaubsvorbereitung oder Reise-Checkliste sucht, wird von einer Flut von Informationen überschwemmt. Manche Tipps sind gut, manche weniger. Natürlich kommt es immer ganz darauf an, was für einen Urlaub man plant. Eine Checkliste, auf der die Badehose aufgeführt wird, ist für den Trip in die Alpen zum Skifahren eher nicht zu gebrauchen.

Einige Seiten bieten jedoch die Lösung für alle Arten von Urlaubsplänen an, zum Beispiel smavel.com. Dort kann man sich mittels eines Menüs nach einem Baukastensystem eine individuelle Checkliste zusammenstellen. Einzelne Module wie zum Beispiel "Golfreisen" oder "Safari" fügen dementsprechend wichtige Dinge der Liste hinzu. Hat man seine ganz persönliche Checkliste dann einmal zusammengestellt, braucht man sie nur noch auszudrucken, kann sie dann Punkt für Punkt abarbeiten und die erledigten Dinge einfach abhaken.

Quelle: welt.de
Bild: Joris Leermakers (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017