Excite

Reisetipps: Der Comer See ist immer eine Reise wert

Es soll sich um den schönsten See Italiens handeln: Der Comer See ist bei Touristen und Urlaubern sehr beliebt. Wer schon öfters da gewesen ist, weiß, welche Sehenswürdigkeiten es dort zu bewundern gibt. Für alle anderen haben wir hier einige Reisetipps für den Comer See. Auf geht es nach Oberitalien!

Die Stadt Como lieferte den Namen

Gardasee, Lago Maggiore, Comer See, das sind die drei großen Seen in Italien. Jahr für Jahr fahren viele Urlauber immer wieder in diese Regionen und verleben dort einen traumhaften Urlaub. Für alle, die eine ähnliche Reise planen, gibt es nun einige Reisetipps für den Comer See.

Als Alpenfjord wird der in Oberbitalien liegende See oft bezeichnet. Der Grund dafür ist, dass die gesamten 50 Kilometer Länge des Sees von Bergen umgeben ist. Für Kletterfans ist dies also genau das Richtige. Der Monte Grigna ist über 2.400 Meter hoch und der Monte Legnone ragt sogar über 2.600 Meter in die Höhe.

Wer allerdings lieber historische Städte besuchen möchte, der plant am besten eine Reise Bellano und Veranno, die am Ostufer des Comer Sees gelegen sind, oder Gravedona, Como sowie Menaggio am Westufer.

Vor allem die Stadt Como, daher auch der Name Comer See, ist weltberühmt. Das Castello Baradello wurde in einer Bauzeit von sage und schreibe 400 Jahren errichtet, am Ende des 14. Jahrhundert ging es los. Schließlich entstand ein einzigartiger Bau, der mehrere Stilepochen in sich vereint. Auch die Flaniermeile und die Geschäftsstraße in Como ist sehr schön. Vor allem am Dienstag und Donnerstag vormittags sowie am Samstag lohnt sich ein ausgedehnter Stadtbummel durch die Einkaufsstraße, weil an diesen Tagen auch der Markt geöffnet hat.

Antike Bauten und Wassersport

Die Stadt Varenna gefällt wegen ihres antiken Stadtkerns. Bekannt sind vor allem die Kirche San Giorgi, die Seepromenade und der Fischerhafen. Das Castello di Vezio ist ebenso einen Besuch wert. Der Bau stammt aus dem 12. Jahrhundert und liegt etwas oberhalb der Stadt.

Der Comer See eignet sich auch für Wassersportler. Segeln und Windsurfen ist hier genauso möglich wie Kitesurfen, Motorbootfahren oder einfach nur Schwimmen. Nun sollte eins klar sein, nach all den Reisetipps: Der Comer See ist auf jeden Fall ein abwechselungsreiches Urlaubsziel.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019