Excite

Regensburg: Weltkulturerbe meets Studentenleben

Die Regensburger Altstadt zeugt von der 2000-jährigen Geschichte der Donaustadt. Die 2006 von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestufte Sehenswürdigkeiten locken Jahr für Jahr viele Touristen in die beschauliche Stadt in Bayern. Doch wer nun ein verschlafenes und langweiliges Städtchen erwartet, das nur auf seine Geschichten aus der Vergangenheit setzt, der liegt falsch.

Jeder Achte der 150.000 Einwohner ist Student und somit hat sich eine bunte und lebensfrohe Kneipen- und Partykultur herausgebildet. In der mittelalterlichen Altstadt gelingt es, dass eindrucksvolle Patrizierhäuser und moderne Ateliers und Kneipen nebeneinander bestehen können. Die kleinen verwinkelten Gassen verströmen so einen ganz besonderen Charme und zeugen von den innovativen Ideen der Stadt.

Innovativ ist auch das Tourismuskonzept: Neben einem Audioguide, den man sich bei dem lokalen Tourismusverband ausleihen kann, gibt es seit kurzem auch eine speziell auf Regensburg ausgerichtete App, die dem Apple-User eine virtuelle Hilfe bei dem Rundgang durch die Stadt bietet und interessante Informationen bereit hält. Diese digitale Stadttour gibt es bereits auf Englisch und auf Deutsch und der interessierte Besucher erfährt, dass Regensburg am nördlichsten Punkt der Donau liegt, und dass die Stadt aufgrund der zahlreichen Studenten die größte Kneipendichte Deutschlands hat.

Neben diesen doch sehr speziellen Informationen erfährt der Besucher aber natürlich auch alles über Unterbringungsmöglichkeiten, die weiteren Sehenswürdigkeiten und über das öffentliche Verkehrsnetz. Das App kann die klassische Stadttour aber nicht ersetzen, denn es gibt so viele Geschichten, die man live erleben muss. So zum Beispiel die, dass 1809 der damals mächtigste Herrscher Europas, Napoleon, die Stadt besuchte – diesem Ereignis ist eine ganze Tour gewidmet und Schauspieler stellen diese historische Szene nach.

Quelle: come-on.de
Bild: joiseyshowaa (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020