Excite

Rauchen wird in New York weiter eingeschränkt

Schlechte Nachrichten für Genusssüchtige, die während ihres Aufenthalts in New York auf ihren Glimmstengel nicht verzichten möchten. Nach einem Bericht von n-TV Online sollen die Rauchverbote in New York weiter ausgebaut werden. Verantwortlich dafür ist Thomas Farley. Er ist der Gesundheitsbeauftragte unter New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg.

Schon seit 1995 gibt es die Rauchverbote in New York. Anfangs durfte in den New Yorker Bars und Restaurants nicht geraucht werden. Seit 2003 ist auch das Qualmen auf Bahnhöfen, in öffentlichen Gebäuden und dem Arbeitsplatz untersagt. Die neuesten Pläne sehen vor, dass zukünftig weder in Parks oder Gärten, noch an Stränden oder anderweitigen öffentlichen Plätzen geraucht werden darf.

Die bisherigen Rauchverbote zeigten in der Vergangenheit bereits Wirkung, denn seit 2002 ist die Anzahl der rauchenden Stadtbewohner um circa 15 Prozent gesunken. An den neuen Plänen arbeitet Farley noch mit den zuständigen Behörden, so dass noch nicht bekannt ist, wann genau die Erweiterung des Rauchverbots in New York in Kraft tritt.

Bild: Colin (Flickr), Steve Wilson (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017