Excite

Radeln von Westerdeich nach Neuharlingersiel und weiter

Was gibt es schöneres als die herrliche Landschaft an der Nordsee per Fahrrad zu erkunden? Vorbei an den Windmühlen und rot-weissen Leuchttürmen, geht es am Deich entlang mit stetigem Blick auf das Meer.

Das Radeln in Ostfriesland ist nicht nur für Radprofis ein Highlight, auch ungeübte Fahrer werden hier ordentlich Kilometer machen können, denn das schöne im Norden ist doch, dass es immer nur gerade Strecken gibt, die höchste Hürde ist da nur der Deich. Ausflugsziele gibt es hier mehr als genug: Urige Fischerdörfchen, alte Leuchttürme oder Tagestouren zu den Inseln Juist oder Norderney gilt es zu unternehmen.

Mit der Bahn kann man auch bequem bis Emden reisen. Von dort aus sind es nur wenige Kilometer bis zum Fischerort Greetsiel. Ein idealer Ausgangspunkt für die mehrtägige Radtour. Mit den kleinen Fachwerkhäusern und dem über 600 Jahre alten Fischerhafen präsentiert Greetsiel das ostfriesische Flair. Mit 25 Krabbenkuttern, die den romantischen Hafen regelmäßig ansteuern, ist hier die größte Kutterflotte Ostfrieslands zu Hause. Von Greetsiel führt der Störtebeker-Radweg am Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer entlang, der seit dem Sommer 2009 Unesco-Weltnaturerbe ist.

Nach 15 Kilometern ist die Seehundaufzuchtstation von Norden-Norddeich einen Besuch wert. Im Hafen des Ortes legen die Fähren in Richtung Juist und Norderney ab, da bietet sich doch eine Tagestour förmlich an. Der Störtebeker-Radweg führt bei kerngesunder Salzluft immer weiter am Watt entlang zu den Hafenorten Westerdeich, Bensersiel, Neuharlingersiel und Harlesiel, von denen Fährschiffe zu den Inseln Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge fahren. Von Bensersiel haben Fahrradfahrer wenige Kilometer landeinwärts in Esens wieder direkten Anschluss an das Eisenbahnnetz.

Quelle: focus.de
Bild: Willi Frey (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017