Excite

Preiswerte Klassenfahrt durch den Balkan: Geschichte hautnah erleben

Bei einer Studienreise durch den Balkan erwartet den Besucher eine ethnische und religiöse Vielfalt. Mit der zehntägigen Studienreise 'Balkan im Aufbruch' bietet der Berliner Veranstalter StattReisen die Möglichkeit, die beiden Länder Serbien und Bosnien nicht nur zu bereisen, sondern auch im Dialog mit Zeitzeugen mehr über die bewegte Geschichte der Vielvölkerregion zu erfahren.

Vom 24. September bis zum 3. Oktober geht es mit StattReisen in die beiden pulsierenden Hauptstädte Belgrad und Sarajevo. Das Programm der als Bildungsurlaub anerkannten Studienreise stehen historische Aspekte wie die Besatzung und Judenvernichtung im 2. Weltkrieg und die Zeit der Balkankriege mit dem nachfolgenden Zerfall Jugoslawiens. Die komplexe Geschichte und Gegenwart der Vielvölkerregion sollen bei der Studienreise durch den Balkan auf lebendige Weise erfahrbar gemacht werden. Dabei sollten Treffen mit einheimischen Zeitzeugen und Experten verschiedene Betrachtungsweisen vermitteln.

Ausgangs- und Zielpunkt der Studienreise 'Balkan im Aufbruch' ist die 'weiße Stadt' Belgrad. Die einstige Hauptstadt Jugoslawiens hat sich in das politische und kulturelle Zentrum Serbiens verwandelt. Neben dem üblichen Sightseeing-Programm steht hier auch ein Besuch im ehemaligen KZ 'Alte Messe'/Judenlager Semlin oder ein Gespräch im Zentrum für kulturelle Dekontamination auf dem Programm.

Bei der Fahrt nach Sarajevo und zurück geht es darum, die historischen Grundlagen für die brüchigen Identitäten der jüngeren Vergangenheit zurückzuverfolgen. Daher sieht die Studienreise einen Besuch des UNESCO-geschützten Kloster Studenica und der Gedenkstätte 'Kragujevacer Oktober' ebenso vor wie einen Stopp in Višegrad und einen Aufenthalt in Srebrenica, wo ein Treffen mit einer der 'Mütter von Srebrenica' stattfindet.

Quelle: reisenews-online.de, studienreisen-osteuropa.de
Bild: anjči (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017