Excite

Partyinsel Ibiza

Ibiza ist die drittgrößte Insel der Balearen und berühmt für Party, Sonne und Spaß. Nicht zu unrecht, denn noch immer ist Ibiza mit seinen Clubs und "In"-Partys ein Ort für Nachtschwärmer. Aber die Insel hat auch eine stillere Seite, die von immer mehr Menschen entdeckt und geliebt wird. Wundervolle Natur und ein vielseitiges Kulturangebot machen die Insel auch für jene zu einem idealen Urlaubsziel, die keine Lust auf durchtanzte Nächte haben.

Die Insel wurde 1999 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Obwohl bereits die Römer Ibiza sehr schätzten, finden sich fast gar keine antiken Bauwerke auf der Insel. Dafür gibt es aber aus dem ausgehenden Mittelalter vieles zu bewundern. Die Festung von Ibiza wurde beispielsweise als besterhaltenste Festung des Mittelmeeres ausgezeichnet und auch die Stadtviertel "es Soto" und "sa Penya" laden zu einer Erkundungstour ein. Das Ibiza zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert häufig zum Ziel von Piratenangriffen wurde, kann man an den vielen Wehrmauern und -türmen gut ablesen.

Wem die Natur noch lieber ist als die Kultur, der wird sich auf der Insel ebenfalls pudelwohl fühlen. Eine mediterrane Pflanzenwelt mit Kakteen, Agaven, Lavendel, Wacholder, Mandelhainen und Weingärten lädt zum Spazieren über die unzähligen kleinen Wege und Pfade bis ins Landesinnere ein. Wer einen Strand sucht, wird schnell fündig werden, denn schon auf den offiziellen Inselkarten sind mehr als 50 Strände verzeichnet, tatsächlich sind es wohl noch einige mehr. Viele von den Uferabschnitten liegen pittoresk verborgen zwischen Klippen und sind nur über den Fußweg erreichbar. Da ist die Zeit auf der Insel fast zu schade, um sich nur die Nächte in den Clubs um die Ohren zu schlagen.

Quelle: faz.net, fair-news.de
Bild: ST33VO (Flickr) Philip Larson (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017