Excite

Palm Springs: Kurort und Designerstadt zugleich

Bei dem Gedanken an die kalifornische Stadt Palm Springs denken viele an Hollywood-Glamour und Wohlstand. Dieser Eindruck kommt nicht von ungefähr, gehört es doch seit den 1950er für jeden Hollywood-Star zum guten Ton, zumindest ein Ferienhaus in Palm Springs zu besitzen. Doch die Stadt in der Wüste hat noch mehr zu bieten.

In Palm Springs kann man es sich gut gehen lassen: Der Kurort überzeugt mit einem milden Wüstenklima, mit sanften Winden und pittoresken Bergen. Der wohl bekannteste ist der Mount San Jacinto, dessen Gipfel man mit der längsten Seilbahn der Welt, der Palm Springs Aerial Tramway, erreichen kann. Von dort oben hat man einen hervorragenden Blick auf den Saltosee, den größten See Kaliforniens. Aber auch für ein besonderes Abendprogramm ist gesorgt: Ein Highlight sind die 'Fabulous Follies', eine Truppe von ins Alter gekommenen Schauspielern, die einmal pro Woche im legendären Plaza Theatre auftreten. Ein Muss für jeden Besucher in Palm Springs!

Darüber hinaus besticht die Stadt mit ihrer interessanten Architektur. Palm Springs galt in den 1950er und 1960er Jahren als Inbegriff für den architektonischen Modernismus, der geprägt war von pragmatischen Strukturen und klaren Linien. Dieser Baustil dominiert noch heute das Bild der schachbrettartig angelegten Stadt. Egal wo man hinschaut, überall lassen sich die typischen Merkmale, der offene Grundriss, die großen Glasflächen und das Flachdach, wiederfinden. Mittlerweile werden bereits Touren angeboten, die die Entstehungsgeschichte der Stadt nachzeichnen und nebenbei noch das ein oder andere Domizil der Hollywood-Stars enthüllen.

Quelle: diepresse.com
Bild: Raymond Shobe (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017