Excite

Notte Rosa: Italiens größtes Strandfest taucht die Adriaküste in rosarotes Licht

Anfang Juli eröffnet die 'Notte Rosa' die heiße Sommersaison an der Adriaküste. Beim größten Strandfest Italiens wird an der kompletten Emilia-Romagna-Küste von Comacchio bis Cattólica alles in Rosa getaucht. Bereits zum fünften Mal feiern die Italiener so das 'Silvester des Sommers'.

Ursprünglich entstand die Notte Rosa um Touristen an die Adriaküste zu locken, denn das erste Juli-Wochenende war an der Adria eher schwach ausgebucht. Also erfand Andrea Gnassi die Notte Rosa, die sich schnell in das größte Strandfest Italiens verwandelte. Weit über eine Millionen Besucher lockt die Rosa Nacht jedes Jahr in die Region. Vor allem die Touristenhochburgen Cesenatico, Riccione und Rimini schwellen zur Notte Rosa fast über vor rosa-gekleideten feierfreudigen Besuchern.

Entlang des über hundert Kilometer langen Küstenstreifens steigen zur Notte Rosa hunderte Events, die sich alle der pastelligen Farbe widmen, die für Liebe, Schönheit und Leidenschaft steht. Konzerte, Partys, Film- und Theateraufführungen begeistern die Besucher des größten Strandfestes Italiens ebenso wie zahlreiche Feuerwerke.

Die Hauptrolle spielt während der Notte Rosa ganz klar die Farbe Rosa. Liegestühle, Bikinis, Eisbecher, Menüs und Drinks sind zum größten Strandfest Italiens ebenso in Rosa getaucht wie Straßenlaternen, Scheinwerfern und Häuser. Selbst die Fassade des legendären Grand Hotels Rimini wird für eine Nacht im Jahr in Rosa getaucht.

Und selbstverständlich gibt es zur Notte Rosa auch nur eine Farbe, um sich angemessen zu kleiden: Rosa. Das gilt nicht nur für die weiblichen Besucher. Selbst eingefleischte Machos tragen zur Notte Rosa rosa Perücken und Häschenohren.

Quelle: spiegel.de, welt.de
Bild: youtube.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017