Excite

Nostalgie auf hoher See: Kreuzfahrten auf historischem Kurs

Ein Blick auf die sieben Weltmeere zeigt: Kreuzfahrtschiffe werden heutzutage immer größer, immer spektakulärer und immer Hollywood-mäßiger – auf keinem Schiff darf ein gigantisches Unterhaltungsprogramm fehlen; auf keinem Megaschiff darf der Eindruck entstehen, es handle sich um normales Boot. Doch fernab dieses Gigantismus gibt es viele Kreuzfahrtanhänger, die auf den Charme alter Tage und auf die Dampfer und Segelschiffe früherer Epochen bei ihrem Urlaub vertrauen.

Ein absoluter Geheimtipp stellt beispielsweise die Ocean Pearls dar, die heutzutage von einem spanischen Unternehmen betrieben wird und Anfang der 1970er Jahre unter dem Namen 'Song of Norway' in See gestochen ist. Bei einer Fahrt auf diesem Schiff kann man den Charme alter Zeiten einatmen, den Kreuzfahrtboom der 1970er und 1980er Jahre nachempfinden und die recht geringe Passagierkapazität genießen.

Noch tiefer in die Weltgeschichte können Passagiere der Sea Cloud eintauchen, denn hinter dem 1913 erbauten Dreimast-Segler liegt eine bewegte Geschichte. Anfang des 20. Jahrhunderts als größte Privatyacht für den amerikanischen Millionär Edward Hutton erbaut, fungierte das Segelschiff im zweiten Weltkrieg als Versorgungs- und Transportmittel, um dann 1979 komplett renoviert in die Hände der Hansa Treuhand in Hamburg überzugehen, die ein luxeriöses Kreuzfahrtschiff mit nostalgischer Note daraus gemacht hat.

Von einem tragischen Unfall kann ein weiteres Kreuzfahrtschiff berichten, das früher MS Stockholm hieß und nun unter dem Namen MS Athena verkehrt. Im Jahre 1956 hat dieses kurz vor der Küste New Yorks im dichten Neben das elegante italienische Luxusschiff Andrea Doria gerammt. Eine bewegende Geschichte, die die Reise auf der MS Athena zu einer historischen Zeitreise macht.

Quelle: reisen.t-online.de
Bild: playroughde (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020