Excite

Nichts für Phobiker: Kapselhotel 9-hours

Das Hotel 9-hours in Kioto verspricht eine abgespacte Nacht: Die 1-Mann-Zimmer sind kleine Waben im futuristischen Design und der Besucher hat genau neun Stunden Zeit. Im Kapselhotel 9-hours ist alles durch strukturiert, der Name ist hier Programm. Ein Aufenthalt ist ganz im Sinne eines Stundenhotels eingeteilt: 1 shower + 7 sleep + 1 rest = 9h. Da weiß man, was man bekommt.

Das Hotel 9-hours liegt im belebten Kiotoer Shimogyo Viertel, von außen wirkt die Glasfront recht unscheinbar. Das Innere des Hotels ist jedoch komplett in strahlendem Weiß gehalten, was die Sterilität der Unterkunft unterstreichen soll.

Über den neun Stockwerken reihen sich 125 der sogenannten Sleeping-Hubs auf insgesamt 1000 Quadratmetern aneinander. Die Gäste werden von einem freundlichen Hotelbediensteten in Empfang genommen und über die Bedienungsanleitung der Waben informiert, man erhält zudem einen Schlüssel für den Spind, der sich vor den Duschen befindet. In den Fächern liegen Handtücher, Shampoo-Beutelchen und die Einheitspyjamas bereit. Die Pantoffeln werden direkt am Eingang gereicht, denn Strassen-Schuhe werden in Japan nie in der Wohnung getragen. Zudem geht es im Hotel keusch zu: Frauen und Männer sind getrennt, so gibt es keine Unannehmlichkeiten in den Waschräumen.

Die einzelnen Schlaf-Kapseln sind mit neuster Technik ausgestattet. Am Control-Panel am Kopfende befinden sich Lichtschalter und Steckdosen sowie ein raffiniertes Panasonic-Wecksystem. Es arbeitet lautlos mit Licht, verschont die anderen Schläfer vom schrillen Tönen und weckt mit der richtigen Farbtemperatur, die sich in vier Stufen am Tageslichtverlauf orientiert. So steht einer gemütlichen Nacht im Hotel der Schlaf-Kapseln nichts mehr im Wege.

Quelle: derstandard.at
Bild: Günther Schad (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017