Excite

New Yorks Brooklyn Bridge

New York mit seinen mehr als 8 Millionen Einwohnern und seine berühmte Brooklyn Bridge, die jetzt 125 Jahre alt geworden ist, gelten noch immer vielen Menschen auf der Welt als Wahrzeichen und Verheißung der neuen Welt. Dem Hort des Glücks und der Moderne, dem Ort, an dem Träume keine Grenzen kennen.

Und kaum ein anderes Bauwerk verkörpert diesen Geist New Yorks wohl so eindrucksvoll wie die berühmte Brooklyn Bridge. Aber die Entstehung des monumentalen Bauwerks, war nicht einfach. Vielmehr forderte sie zahlreiche Menschenleben und produzierte etliche Dramen.

Bereits in den 1850er Jahren hatte der Thüringische Einwanderer und gelernte Ingenieur Johann August Roebling die Vision, den Stadteil Brooklyn, der damals noch eine eigene Stadt war, mit dem heutigen Herzen New Yorks – Manhattan – zu verbinden. Bis dato war es oft tagelang nicht möglich auf die andere Seite des East Rivers zu gelangen, da auf dem Ausläufer des Atlantiks regelmäßig riesige Eisschollen trieben.

Und so ersann er den waghalsigen Entwurf zu einer 1.800 Meter langen Hängebrücke, vorstellen aber konnte sich dies eigentlich niemand. Nach dem Bürgerkrieg begann dann im Jahre 1869 der Bau, und schon geschah das erste Unglück. Eine Fähre zerquetsche Roebling das Bein, er bekam darauf hin Wundstarkrampf und starb wenig später an Tetanus.

Uns so musste sein Sohn, Washington August Roebling den weiteren Bau vorantreiben. Aber auch er erkrankte während der Bauarbeiten immer stärker an der sog. “Klappkrankheit“, die ihn immer mehr ans Bett fesselte. Und so kam es, dass auch er nie seinen Fuß auf die vor 125 Jahren fertig gestellte Brooklyn Bridge setzte. Vielmehr war es seine Frau, die als erste die fertige Brooklyn Bridge betrat.

Bilder der Brooklyn Bridge

Insgesamt hatten die Bauarbeiten 14 Jahre gedauert, und die Kosten beliefen sich auf mehr als 15,5 Millionen Dollar. Ganze 27 Bauarbeiter ließen ihr Leben beim Bau, besonders das Arbeiten unter Wasser ließ viele an den folgenden vernachlässigter Dekompression sterben. Aber schließlich war sie fertig – die Brooklyn Bridge – Weltwunder und Wahrzeichen des industriellen Zeitalters.

Und auch noch 125 Jahre nach ihrer Erbauung ist ein Besuch der Brooklyn Bridge neben dem Empire State Building oder der Freiheitsstatue für beinahe jeden der jährlich 44 Millionen New York Touristen, die dabei insgesamt 24 Milliarden Dollar in der Stadt lassen, ein absolutes Muss.

Quelle: Welt-Online
Bild: Salim Virji (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017