Excite

Neuer Service: Mit Ryanair über den Wolken telefonieren

Nach Meldungen von Welt Online hat der Billigflug Anbieter Ryanair in 20 seiner Flugzeuge die Möglichkeit geschaffen zu telefonieren. Passagiere können damit ab sofort über das eigene Handy Telefonate führen und Textnachrichten verschicken. Ryanair-Chef Michael O’Leary gab bekannt, dass der Service innerhalb der kommenden anderthalb Jahre auf alle 170 Maschinen ausgeweitet werden soll.

Telefonate vom eigenen Handy aus waren früher zumindest im europäischen Raum nicht erlaubt gewesen. Die EU hatte dann im vergangenen Jahr grünes Licht für das Telefonieren im Flugzeug gegeben. Die ersten die daraufhin die Möglichkeit wahrgenommen haben, das Ganze auch umzusetzen, war die arabische "Emirates".

Ryanair arbeitet für den neuen Handy-Service mit dem Kommunikationsunternehmen OnAir zusammen. Telefone, BlackBerrys und Laptops dürfen allerdings nicht ununterbrochen laufen, sondern nur eingeschaltet werden, wenn die Erlaubnis über ein grünes Lichtsignal erteilt wird. Die Anrufe werden zwischen zwei und drei Euro pro Minute kosten, die SMS 50 Cent, wobei der Empfang gratis ist und Email werden bis zu 1,50 € teuer.

Auch wenn mehr europäische Fluggesellschaften einen Handy-Service testen, steht der Großteil der Passagiere dem nicht enthuasiastisch gegenüber. In einer kürzlichen Umfrage der Marktforscher von Synovate, fühlen sich 77% der Befragten gestört, wenn ein Sitznachbar telefoniert, da die Geräuschkulisse auf zu engem Raum zu anstrengend sei. Ob sich der Handy-Service von Ryanair etabliert bleibt daher abzuwarten.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017