Excite

Neue Tipps zur Schweinegrippe

Wer sich an einige Tipps hält, ist vor einer Infektion mit der Schweinegrippe wesentlich besser geschützt. Seit Beginn der Urlaubssaison ist die Zahl der registrierten Erkrankungen deutlich angestiegen. Viele Urlauber bringen die Krankheit mit zurück nach Deutschland, vor allem die Rückkehrer aus Spanien sollten nach ihrer Ankunft genau auf mögliche Symptome ihres Körpers achten und übermäßige Berührungen mit anderen Menschen vermeiden.

Die Influenza H1N1, so der medizinische Name des Schweinegrippe-Virus, überträgt sich genau wie die bekannte Grippe über Tröpfchen, also durch Husten, Niesen oder auch Händeschütteln. Gerade die Hände sollten daher besonders sauber gehalten werden, und zwar nicht nur durch kurzes Abspülen unter kaltem Wasser, sondern durch täglich mehrmaliges Einseifen und Abwaschen. Auch sollte man sich möglichst wenig ins Gesicht greifen, damit potentielle Erreger gar nicht erst zu den Schleimhäuten gelangen können.

Die ersten Anzeichen einer Infektion kommen zumeist ganz plötzlich. Wer unter Fieber, Gliederschmerzen, Husten, Müdigkeit oder Appetitlosigkeit leidet, sollte direkt zum Arzt gehen. Die meisten Fälle der Schweinegrippe verlaufen harmlos und sind sogar ohne Medikamente gut zu überstehen. Experten gehen davon aus, dass die Dunkelziffer der Ansteckungen deutlich höher liegt, als die registrierten Zahlen, weil die meisten Menschen gar nicht zum Arzt gehen, sondern einfach abwarten, bis die Krankheit von allein abklingt. Allerdings hat es eben auch schon Todesfälle gegeben und eine Behandlung mit Medikamenten ist immer die sicherere Option.

In den Urlaubshochburgen sollte man als Urlauber einige einfache Dinge beherzigen, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Überhaupt nicht angesagt ist zum Beispiel das gemeinsame Trinken aus Gläsern oder sogar aus Eimern, wie beim bekannten Sangria-Trinken auf Mallorca gerne gemacht. Orte, wo viele Menschen sich auf engem Raum aufhalten, sind potentielle Ansteckungsherde, sie sollte man auch meiden. Risikogruppen wie beispielsweise schwangere Frauen sollten noch mehr Sorgfalt bei dem Einhalt dieser Ratschläge walten lassen.

Quelle: morgenpost.de, rp-online.de
Bild: ■ Guerry (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017