Excite

Nackt ausziehen gegen Nacktscanner

Die Debatte um den Nacktscanner ist im vollen Gange und schon gibt es die ersten Proteste gegen das Durchleuchten von Flugpassagieren. Die Piratenpartei hat sich an drei Flughäfen eingefunden und hat als Flashmob in Unterwäsche, gegen die Einführung des Körperscanners protestiert.

Unter dem Motto 'Ihr braucht uns nicht scannen - Wir sind schon nackt' versammelten sich die Protestanten um 14 Uhr auf den Flughäfen Berlin, Düsseldorf, sowie Frankfurt am Main mit Transparenten und nackter Haut. Die Partei selbst ist gegen die Einführung des Nacktscanners, da biologische Details wie künstliche Darmausgänge, Herzschrittmacher und Körperschmuck ebenfalls angezeigt werden, was eine Verletzung der Intimsphäre darstelle.

Impressionen des Flashmobs in Berlin

In der Politik scheint man in Sachen Nacktscanner ebenfalls ein wenig zurückzurudern, denn Bundesinnenminister Thomas de Maizière schloss Sonntagabend aus, dass eine umgehende Einführung des Nacktscanners bevorsteht. Eine europaweite Einführung könne sich de Maizière vorstellen, wenn sichergestellt sei, dass die Nacktscanner leistungsfähig sind, die Gesundheit nicht gefährden und keine Persönlichkeitsrechte verletzten.

Bild: Piratenpartei Homepage, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017