Excite

Nach der Schule hinaus in die Welt

Für viele junge Erwachsene ist die Zeit nach dem Schulabschluß eine Phase der Orientierung. Manche wissen dann noch nicht, ob sie eine Ausbildung machen oder besser studieren sollen. Eine Zeit ins Ausland zu gehen, ist eine gute Alternative für alle Unentschlossenen, aber auch für solche, die eine Karriere schon fest geplant haben, macht sich eine Zeit im Ausland auf dem Lebenslauf immer sehr gut. Direkt nach der Schule steht den jungen Menschen meistens die Welt offen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich für eine längere Zeit ins Ausland abzusetzen. Als Au Pair die Kinder einer Gastfamilie zu hüten, dass ist sicher eine der preiswertesten Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt. Als Au Pair lebt man bei einer Familie und übernimmt die Betreuung der Kinder und andere Aufgaben. Dafür bekommt man meistens ein Taschengeld, sowie Unterkunft und Verpflegung.

Mit einem Work und Travel Programm ist man deutliche mobiler, muss allerdings unter Umständen auch jedwede Arbeit annehmen, wenn das Geld knapp wird. Der Reisende bestimmt alles selbst bei einer solchen Tour, wo er in dem Wunschland arbeitet, wo er wohnt und wie lange er bleiben möchte. Da ein wenig Mut zu einer solchen Reise erforderlich ist, machen viele Work und Travel zu zweit.

Auch das Freiwillige Soziale Jahr kann man im Ausland machen und sich dann diese Zeit als Zivildienst anrechnen lassen. Mit Motivation zur sozialen Arbeit kann man sich in Deutschland um eine Entsendeorganisation bemühen. Eine Aufnahmeorganisation im Gastland muss auch gefunden werden. Verpflegung und Unterkunft werden in den meisten Fällen von solchen Organisationen gestellt. Ein solches Jahr im sozialen Dienst im Ausland ist eine sehr gute Vorbereitung auf ein Studium in Richtung Sozialarbeit.

Quelle: welt.de
Bild: Evan Carroll (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017