Excite

Mit dem Zug von Moskau bis zum Baikalsee

Wer das ursprüngliche Russland mit all seinen Facetten erleben möchte, der sollte seine Reise im Zug von Moskau an den Baikalsee beginnen.

Im Sonderzug 'Zarengold' werden Reisen für Touristen mit deutschsprachiger Reisebegleitung angeboten. Dabei erhält man Einblicke in sibirische Lebenswirklichkeiten. Es geht vorbei an vielen kleinen Dörfern, die wunderbaren Holzschnitzereien der Holzhäuser sind der Blickfang schlechthin. Ebenso ist es die herrliche Natur, die den Urlauber in ihren Bann zieht: Die zahlreichen Birkenwälder und Wiesen der sibirischen Taiga, die zwischen dem Ural und dem Baikalsee verläuft.

Der Sonderzug Zarengold hält immer wieder in unterschiedlichen Städten und Dörfern entlang der tausend Kilometer langen Strecke. Mindestens einmal am Tag hält der Zug, sodass man sich die Beine vertreten kann. Doch es stehen auch größere Ausflugsziele auf dem Plan wie Jekaterinburg oder Nowosibirsk, dort erhält man dann einen längeren Aufenthalt inklusive Stadtführung.

Der Zug 'Zarengold' verfügt über mehrere Speisewagen in denen man die russische Küche erleben kann. Dort stehen beispielsweise Blinis, die gefüllten Teigtaschen und Schnitzel á la Stroganoff auf dem Plan, daneben wird jede Menge russischer Tee oder Wodka gereicht. Jedes Abteil verfügt über mehrere Schlafmöglichkeiten. Das Bad und WC muss man sich mit den restlichen Gästen teilen, das kann schon mal Anstehen vor der Dusche bedeuten. Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann sich auch einen der Luxuswagons mieten. Die Vorteile sind nicht nur die Intimität beim Reisen, sondern auch die Nähe zu den Restaurantwagen.

Quelle: diepresse.com
Bild: Boccaccio1 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017