Excite

Minigolfen im Dunkeln

Warum nicht mal im Dunkeln Minigolf spielen, hat sich ein Hamburger Ehepaar gedacht, bevor sie das Schwarzlichtviertel eröffneten. Geht nicht, denken die meisten jetzt sicherlich. Geht aber sehr wohl, denn mit der richtigen Beleuchtung fluoreszieren Bälle und Schläger im Dunkeln. So wird auf der neuen Anlage in Hamburg-Stellingen Schwarzlicht eingesetzt, wie der Name ja bereits verrät.

Die Idee bekamen die beiden Betreiber in den USA, wo bereits seit längerer Zeit Minigolf in Themenparks gespielt wird. Das Thema in Hamburg ist eine magische Unterwelt, die mit Beleuchtung und Ausstattung die Besucher verzaubert. Fünf verschiedene Schwarzlicht-Welten warten dort auf Gäste, jeweil mit den passenden Geräuschen untermalt und liebevoll gestaltet. Los geht es im versunkenen Inselreich Atlantis, wo man die Golfbälle auf Neptuns Dreizack oder riesige Muscheln zielen muss, um voran zu kommen. Krabbelnde Spinnen, Schatzkisten und das Wrack eines Piratenschiffs bilden die Atmosphäre im Dschungel, in den man anschließend gelangt.

Weiter geht es ins Reich der alten Mayas, wo man auf Affen und Schmetterlinge trifft. In einem Bergstollen gelangt man schließlich ins Reich der Dinosaurier, wo Fledermäuse durch die Luft flattern. Letzte Station ist dann eine futuristische Golfball-Fabrik. Dort erfährt man, woher die Golfbälle eigentlich kommen.

Im Schwarzlichtviertel kann man jedoch nicht nur im Dunkeln Minigolf spielen und fantastische Welten durchstreifen. Auch Kicker, Darts und Air Hockey stehen auf dem Programm der beiden Hamburger. Erwachsene und Kinder finden hier viele Möglichkeiten, eine gute Zeit zu verbringen und sich mit Spiel und Spass zu vergnügen. Das Angebot soll darüber hinaus noch weiter ausgebaut werden, so ist beispielsweise ein Geschicklichkeitsparcours aus Laserstrahlen in Planung. Die Anlage ist täglich geöffnet.

Quelle: ruhrnachrichten.de
Bild: bfurlong (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017