Excite

Mehr Helgoland durch Landgewinnung

Ist dir dein Inselchen zu klein? Kein Problem, dann vergrößere es doch einfach. Wie das gehen soll? Landgewinnung.

Das ist zum Beispiel die Idee des Investor Arne Weber, der Helgoland mit Hilfe von Landgewinnung vergrößern möchte. Die Nordseeinsel, die zwischen Sankt Peter Ording, Cuxhaven und Langeoog liegt, verbuche seit Jahren sinkende Besucherzahlen und das solle sich ändern. Die Landgewinnung solle die Insel zum 'Juwel' der Nordsee machen.

Dabei soll die ein Quadratkilometer große Hauptinsel mit der vorgelagerten Badedüne (0,7 Quadratkilometer) verbunden werden. Geht nicht? Geht wohl. Weber habe sein Vorhaben bereits durchgerechnet und mit einer Machbarkeitsstudie der Technischen Universität Hamburg-Harburg untermauert.

Das Land zwischen der Hauptinsel und der Badedüne soll durch eine rund einen Kilometer lange Spundwand gewonnen werden. Einen Sockelfelsen gebe es bereits. Zudem sei das Wasser an dieser Stelle nur sieben Meter tief. Die Kosten der Landgewinnung werden auf rund 80 Millionen Euro beziffert.

Durch das neu gewonnene Land könnte die Landebahn des Inselflughafens verlängert werden. Auch ein neuer Strand an der Ostseite sowie Liegeplätze für Kreuzfahrtschiffe wären möglich.

Also, es gibt bald neue Attraktionen an der Nordsee.

Quelle: Focus-Online
Bild: Stephan Ohlsen (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017